ÄrzteTag

ÄrzteTag

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:12: Herzlich willkommen zum ÄrzteTag den Podcast der Ärztezeitung mein Name ist rudnay und ich leite das Online Ressort der Zeitung.

00:00:20: Erst vor wenigen Wochen hat eine Erhebung ein Schlaglicht auf eine besondere Folge der Corona-Pandemie geworfen.

00:00:25: Sie hat nämlich verdeutlicht wie stark der Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen während der Lockdown Phase im Frühjahr zugenommen hat.

00:00:32: Forscher des deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes und Jugendalters am Uniklinikum Hamburg-Eppendorf.

00:00:39: Hatten dafür im April rund 1200 Familien mit Kindern im Alter zwischen 10 und 17 Jahren befragen lassen und ihr hebungs Daten mit Daten vom September 2019 verglichen.

00:00:49: Das Ergebnis der von der DAK-Gesundheit beauftragten Erhebung.

00:00:53: Die durchschnittliche Verweildauer der zehn bis 17-Jährigen in den sozialen Medien war werktags um 66% angestiegen.

00:01:00: Die Nutzungsdauer von Onlinespielen an diesen Tagen stieg demnach und 75%.

00:01:05: Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig bezeichnete anschließend den Anstieg der Verweildauer von Minderjährigen im Internet.

00:01:13: Das heftig und warnte auch diese Entwicklung dürfen so nicht weitergehen.

00:01:17: Nun hat auch die Deutsche Akademie für Kinder und Jugendmedizin kurz DAKJ in diesem Zusammenhang Alarm geschlagen.

00:01:24: Und warnt vor einem möglichen Anstieg der Computerspiel und Internetabhängigkeit doch in der geplanten Gesetzesnovelle zum Jugendschutz werde auf diese Risiken gar nicht eingegangen.

00:01:34: Im Gespräch mit Professor Hans IKO Huppertz der Präsidenten der DAKJ und dr Jakob Florack Kinder und Jugendpsychiater im Vivantes Klinikum im Friedrichshain.

00:01:43: Möchte ich näher auf diese Kritik eingehen und wo genau Kinder und Jugendliche durch den Medienkonsum tatsächlich in Gefahr geraten guten Morgen Professor Huppertz und dr Florack.

00:01:53: Guten Morgen guten Morgen ich begrüße Sie beide ganz herzlich am Telefon.

00:01:58: Danke vielleicht bei ihnen mit der Frage an Doktor Florack weil sie sich als Kinder und Jugendpsychiater damit besonders beschäftigen.

00:02:05: Das Phänomen dass Kinder viel Zeit aus Eltern sich in der Regel ist es zu viel Zeit mit elektronischen Medien verbringen ist ja nicht neu aber die echte Beurteilung wann ein Kind oder ein Jugendlicher die Kontrolle über das Spiel verliert fällt doch schwer.

00:02:19: Welche aktuellen einigermaßen verlässlich in Zahlen gibt es denn zu Diagnose Gaming disorder sie auch jetzt im ICD-11 vorgesehen sind.

00:02:27: Zu ICD-11 Diagnose der Gaming disorder gibt's tatsächlich noch keine verlässlichen Zahlen.

00:02:32: Batterien haben etwas die anzahl der Forschungsarbeiten der zugenommen hat seit der Aufnahme eines dsm-5 als Forschungs Diagnose in die Appendix.

00:02:42: Die sogenannte Internet Gaming disorder also das Manuale nachdem sich die US-Amerikaner richten und seitdem gibt eine Vielzahl an Publikation dieses IV DSM.

00:02:51: Fünf Kriterien die einige mehr sind also nicht zu den Eltern abfragen und da hat es sich so eingependelt zwischen ein und 5% je nach Messinstrument,

00:03:01: janayna Gaming disorder leiden in dem betreffenden hole radeln Alter also zwischen B12 und 25 Jahren.

00:03:09: Gibt es denn da über die letzten Jahre merkliche Veränderung was die Häufigkeit der Mediennutzung und damit auch die Gefahr der Abhängigkeit oder sogar eine nachgewiesen Abhängigkeit

00:03:18: belegen könnte und wie sieht es mit den Altersklassen aus sie haben jetzt gesagt die vulnerabler Gruppe ist bis 25 wann ist das z.b. am stärksten ausgeprägt.

00:03:28: Wir sehen im Moment eher eine Stabilisierung wenn es bei die letzten Jahre

00:03:32: Corona-Pandemie noch im Besonderen sprechen aber in den letzten Jahren ist der jährlich die sogenannte JIM-Studie veröffentlicht

00:03:39: Jugend und interaktive Medien untersucht und dort zeigt sich dass die Zeit der täglichen digitalen Mediennutzung sich in den Bereich von knapp vier Stunden stabilisiert hat und das ist natürlich eine sehr hohe Zahl und die Sau.

00:03:51: Wer die letzten zehn Jahre stetig angestiegen bis sie das dass euch das jetzt in den letzten Jahren erscheint dass ich ein Stück weit bist du hier zu haben was sich verändert hat es dir Art der Medien genutzt werden und auch wie.

00:04:03: Oder geeignet sind Jugendliche immer wieder an Bildschirm und eine Smartphone zu holen.

00:04:09: Welche Erfahrungen Professor Huppertz an Sie gerichtet als Kinderarzt haben sie gemacht mit Kindern

00:04:15: oder dann auch vielleicht noch jugendlich in die in ihre Praxis kommen bei den Anzeichen für eine medienabhängigkeit bestehen was sind da Alarmzeichen auf die Eltern achten müssen aber die Sie vielleicht auch Kollegen mit an die Hand geben können.

00:04:28: Also glaube es ist ganz wichtig dass natürlich die Eltern darauf achten was da so passiert was ihr Sohn ihre Tochter da so treiben im Internet das ist ganz klar.

00:04:40: Erzähl vielleicht eine kurze Begebenheit ich habe dann auch einer Mutter empfohlen.

00:04:44: Die war's kein Wasser da da macht er schließt sich im Zimmer eine sollte sie soll sozusagen selber mal von dem Verfahren.

00:04:52: Welches spiele an und spielt und die Mutter hat das dann auch gemacht und hat sich dann wohl nachdem sie sich von ihrem Sohn verabschiedet hat abends um 8 Uhr hingesetzt und das Spiel gespielt und dann war es plötzlich morgens um 2 Uhr.

00:05:05: Was hier klar wurde dass dieses Spiel offensichtlich sehr interessant ist klaren Suchtcharakter hat und daraufhin ist ihr klar geworden dass sie aufpassen muss was mit ihrem Sohn passiert nicht wenn er dann

00:05:16: morgens müde in die Schule geht weil er die ganze Nacht gespielt hat dass ich glaube die Eltern müssen da genau aufpassen und wissen was ihre Kinder machen und dann haben Sie auch Verständnis dafür wo die Gefahren liegen.

00:05:29: Kommen dann immer häufig auch Eltern direkt mit dieser Fragestellung zu Ihnen in die Praxis.

00:05:34: Also die Eltern kommen dahin weil sie eben selber sehr unsicher sind und viele Kinderärzte,

00:05:40: sind natürlich auch selber unsicher weil sie möglicherweise damit nicht in Verbindung gekommen sind das einfachste ist man hat Kinder oder Enkel die einen mit diesem Problem dann auch berühren fachlich

00:05:54: ist es sicherlich sehr schwierig damit fertig zu werden da bedarf es auch der engen Zusammenarbeit mit den Kinder und Jugendpsychiater und deswegen sitzen wir ja auch zu zweit hier.

00:06:03: Genau deswegen will ich die Frage auch an den Doktor florath gerne noch mal weitergeben

00:06:07: wann kommen diese Kinder oder die Eltern zu ihnen an die Klinik ist da das Kind oft schon in den Brunnen gefallen wie weit ist da diese Sucht Unterlagen schon fortgeschritten.

00:06:17: Also wenn die bei mir richtig sein sollen dann sind wir schon zu zweit in den Brunnen gefallen werden bei uns geht die Sonne nicht,

00:06:29: der Behandlung dürftiger Cancun besteht das heißt nicht dass nicht auch viele Eltern zu uns, der einfach nur Rat suchen und dann lässt sich das auch Sachen an mir

00:06:38: medienpädagogischer orientierten Beratungsgespräch auflösen aber diejenigen die wir dann später auch behandeln bei denen sind schon erhebliche Defizite entstanden.

00:06:49: Sozial kompetenten angeht ganz häufig als ihre Freizeitgestaltung

00:06:53: nur noch auf einem Spiel oder auf die andere digitale Medien fokussieren oder eben und dass der mit der heutige Vorstellung und ist.

00:07:00: Findest du erhebliche Leistungsdefizite in der Schule gibt es wenn ehemaliger Einserschüler plötzlich in die Versetzung gedroht ist.

00:07:08: Stimmt das auch dass tatsächlich mehr Jungs als Mädchen davon betroffen sind.

00:07:13: Das stimmt für den Bereich der Spieler auf jeden Fall da ist es ja ganz gut untersucht werden der eingangs erwähnte

00:07:19: Gaming disorder schon seit 2013 gibt oder Hebung die zeigen das Essen

00:07:24: hältnis 1 zu 5 oder noch höher was die Betroffenheit der Jungs angeht und Auberginen und gab es 2013 eine Studie von Hans-jürgen Pinter Studio und die folgende deep inside Jahre studiert

00:07:38: boah aufgezeigt wurde werden von einer allgemeinen Internetabhängigkeit dagegen nicht nur Videospiele betroffen ist und das war so dass bei den Fürsten und.

00:07:46: 16 jährigen also diejenigen um die Herr Professor Ruppert und ich uns noch am ehesten kümmern einem Mädchen Lastigkeit vorlag also dass da mehr Mädchen von der Internetabhängigkeit betroffen waren.

00:07:57: Als jugendsonntag erklärt man sich dadurch dass sie häufiger als Jungs explosiv Social Media verwenden.

00:08:04: Die feuchte jetzt artikuliert wurde in der Pressemitteilung der Deutschen Akademie für Kinder und Jugendmedizin dass die Corona Krise dem schädlichen Medienkonsum Vorschub geleistet hat Professor kurz worauf fußt diese Furcht.

00:08:17: Im Leben dieser Jugendlichen spielt natürlich die Schule eine große Rolle

00:08:22: allein zeitlich nicht da sind sie mindestens sechs Stunden eventuell acht Stunden mit Anfahrt oder so etwas pro Tag mit beschäftigt.

00:08:29: Und dort haben sie auch viele soziale Kontakte sie müssen sich auf die Schule vorbereiten und dort mit sozialem Stress umgehen Alters was sie dann.

00:08:39: Sozialen in dem normalen Leben hält und nun ist ja im Rahmen der des Corona lockdowns sind die Schulen ganz plötzlich geschlossen worden.

00:08:48: Und diese viele freie Zeit stand den Jugendlichen zur Verfügung.

00:08:52: Sie konnten sich eventuell nicht anderweitig beschäftigen es gab da zunächst überhaupt keine Ersatzbeschäftigung so dass sie dann eben auch auf dieses Spiel ausgewichen sind und dieses dann gemacht haben und das haben wir auch die Zahlen die sie eingangs geschildert haben

00:09:06: bestätigt von das ist natürlich sehr sehr gefährlich denn dann ist noch weniger Kontrolle da und obendrein.

00:09:14: Wir haben ja gesehen dass Probleme in den Familien zugenommen haben nicht wenn Sie ein schönes Häuschen im Grünen haben mit Garten und Auslauf Möglichkeiten,

00:09:23: ist das kein Problem wenn Sie eine enge Stadtwohnung haben im Zoo in der fünften Etage und die ganze Familie hängt aufeinander möglicherweise

00:09:32: die Eltern in Homeoffice oder arbeitslos geworden und dann die Kinder die nicht in die Schule gehen können das ist ein hohes Konfliktpotential den man natürlich über solche stieg Spiele

00:09:44: sehr gut ausweichen kann und deswegen haben wir eben große Sorge dass hier jetzt etwas völlig außer Kontrolle gerät die haben uns ja sehr dafür eingesetzt und auch.

00:09:54: Dafür gute Daten herangeschafft dass Schulen und Kindergärten geöffnet werden und dann auch offen bleiben weil eigentlich in der Korona Krise die Schulen und insbesondere dann Kindergarten.

00:10:07: Also Kinder bis 10 Jahre auf jeden Fall für die Epidemiologie gesagt haben gar keine Rolle spielen.

00:10:13: Und die älteren Apfel 15 können natürlich die gleichen Regeln einhalten wie sie auch Erwachsene Einhalt das ist auch in der Schule auch.

00:10:21: Fleisch durchsetzbar sofern sollten Schulen auf jeden Fall geöffnet bleiben.

00:10:26: Und weil eben die Gefahr erneut dort hat die Bundeskanzlerin gesagt sie möchte auch dass die Schulen aufbleiben ist das zeigt ja dass eben auch wieder Leute schon

00:10:36: da ich sag jetzt mal zündeln und Kindergärten und Schulen schließen wollen das darf auf keinen Fall passieren.

00:10:42: Weil das die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen außerordentlich ungünstig beeinflusst.

00:10:47: Und eben dann erneut wieder dazu führen würde dass sie sich in eine Ersatz Realität flüchten.

00:10:54: Also dass sie dann eben z.b. in diese Spielewelt gehen statt sich mit den realen Problemen ihres Lebens auseinanderzusetzen.

00:11:01: Die Frage die sich jetzt natürlich stellt Recht auch wieder an Sie gerichtet dr Florack.

00:11:06: Das war jetzt eine ganz kurze heftige Phase im Frühjahr dass die Schulen weggefallen sind das viel Zeit auf einmal Leerlauf war war ja auch Sportvereine und alles zugemacht hat.

00:11:17: Kann diese Zeit schon ausreichen auch jetzt wo wir wieder in eine zumindest gewisse Normalität mit Schulalltag zurückgekehrt sind dass ich da Struktur manifestiert haben die wir auch jetzt immer noch spüren und die sich nicht so ohne weiteres wieder zurückdrehen lassen.

00:11:30: Davon würde ich ausgehen weil wir dasselbe ich arbeite in einem Haus.

00:11:35: Nicht nur medienabhängig Jugendliche versorgt sondern allgemein psychische Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen behandelt und wir sind eine Zunahme in unterschiedlichen Bereichen also das viele,

00:11:44: wir haben ganz viele Magersüchtige Patienten deren Zustand sich erheblich verschlechtert hat

00:11:50: Corona Zeit werden viele Menschen mit stoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen

00:11:54: dem Zustand nicht verändert hat und eben auch die neben dir an der stoffungebundenen Abhängigkeitserkrankung alpina Videospiel Abhängigkeit leiden

00:12:02: den es ist erheblich schwerer gefallen sich da zu regulieren wobei ich da auch noch mal ein bisschen die Gegenseite

00:12:09: einmal selbst eine möchte dass die Computerspielen an der Stelle auch nicht nur etwas Schlechtes haben also die BAU hat er selbst noch ein Empfehlung ausgesprochen dass mir Videospiele gespielt werden könnten und sollten ich habe.

00:12:19: Müssen unseren 16-Jährigen Nachbarn im Kopf der mir erzählt hat er spielt gerade in den Abendstunden immer wieder mit seinen Freunden mit denen sich im sonst getroffen hat ja gerade nicht treffen konnte

00:12:29: hat er denn eben zusammen gespielt dass es gibt ja auch durchaus positive Dinge die von Videospielen oder von digitalen Medien insgesamt ausgehen können aber diejenigen die ohnehin schon betroffen waren die rund eine Abhängigkeit hatten oder

00:12:42: Risiko dafür bei denen hat sich den als diese Station natürlich extrem intensiviert bei dir auch keine Möglichkeit mehr hatten von der andere Freizeitgestaltung

00:12:51: die Eltern waren dann auch Angebot die Debatte in den Behandlungsprozess mit ihren Kindern bei mir waren die mich dann gefragt haben aber sonst arbeiten wir sehr daran dass sie die Reihe.

00:13:00: Hirnwasser mit dem jetzt runter hatte ich mitunter auch keinen guten Rat weil Sportvereine auswählen und spiele was man dann zu Hause spielt auch nachdem du zehnmal vielleicht nicht mehr so interessante selber werde kritische sodass man glaube ich auch miteinander

00:13:14: gewissen Akzeptanz Rankenmuster der sich die Situation jetzt so entwickelt hat und dass man jetzt eher darauf schauen sollte die kann man mit den Folgen gut umgehen.

00:13:22: Ja noch glaube ich ganz wichtigen Punkt angesprochen dass man also Computerspiele nicht perse verdammen darf.

00:13:28: Aber welches spielen sind dann vielleicht was besonders kritisch anzusehen wo liegt dann vielleicht die Gefahr dass Suchtverhalten gefördert wird was kennzeichnet euch die Spiele gespielt

00:13:42: Party ganz gut gewappnet was die Medien Schutz angeht also dass gewalttätige Inhalte angepasst sexualisierte Inhalte und das ist ja schon seit,

00:13:50: 14 Jahren durch die Bundesprüfstelle der jugendgefährdenden Schriften damals jetzt Ideen und dann nimmt im Verlauf durch USK würde ich sagen auf eine Art und Weise abgebildet dass sie mit Alex wirksam Jugendschutz darstellt

00:14:02: viel schwieriger ist es eben dass ihr dass sie sucht

00:14:05: fördernde Faktoren der spiele die teilweise oder mittlerweile sehr häufig die Inhalte sind überhaupt nicht darüber abgebildet.

00:14:13: Herr Professor Götze der grüne Anekdote erzählt wird gerne auch noch eine mit Ihnen teilen Sie mir in Erinnerung geblieben ist dass ich von einer Mutter die mit ihrem Kind diskutiert hat über das Spiel Bros das ein Spiel was.

00:14:25: Aktuell ab 6 Jahren freigegeben ist und über jedes Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden kann sie hat gesagt ja das ist doch

00:14:32: doofes Spiel und da wird immer nur geballert und gekämpft und dann hatte der Junge der achtjährige Jungen gesagt aber Mama bei dem Spiel geht's nicht ums ballern sondern geht ums kiss

00:14:41: öffnen weil der nämlich erhebliche belohnungs an Reiterin wird dass ich Kisten öffne die mir zufällige Belohnung zugeben und

00:14:49: dir in der steigenden Progression immer weiter meinen Spielverlauf verbessern und nimmt auch häufig belohnt dafür dass ich mich täglich einloggen dieses Spiel

00:14:57: und dir auch erhebliche Anreize schaffen dass ich echt Geld investiere und Alters und das hat er dir DAK-Studie oder die Studie von den Hamburgern auch ein Stück weit untersucht Alters sind Faktoren die dazu beitragen könnte Spiele.

00:15:09: Sucht vereinsintern wenn ich echt Geld ausgeben kann dann wenn ich dazu angeregt werde mich täglich in diese Spiele einloggen und wenn ich zufällige Belohnung erhaltet die sogenannten lootboxen.

00:15:21: Starte das ist mir auch mit ein Kritikpunkt an dem die DAKJ sich aufgehängt hat Professor Huppertz

00:15:27: könnten Sie vielleicht noch mal näher drauf eingehen sie verknüpfen das auch mit der Kritik an der geplanten Novelle des Jugendschutzgesetz ist was genau ist da die Verbindung und was sind die Gründe für diese Kritik.

00:15:37: Bisher haben wir ja eine relativ gute Kontrolle von Medien die fest sind und jetzt haben wir ja diese Online-Medien und die sind in der Kontrolle bisher überhaupt nicht enthalten,

00:15:49: und die Industrie hat nun vorgeschlagen die Spieleindustrie die würden eine freiwillige Selbstkontrolle durchführen

00:15:56: diese Selbstkontrolle ist bisher aber nicht existent

00:15:59: im Gegenteil ist scheint so zu sein dass die Landesmedienanstalten aus es ist ja Länder Ebene nicht dass die Landesmedienanstalten eher versuchen einen Konzern an ihren Ort zu locken

00:16:11: Stadtspiel zu kontrollieren ob der jugendgefährdende Dinge dabei sind das denke ich musste dem Gesetz richtig abgebildet werden

00:16:19: wir sind der Ansicht dass das Gesetz in der aktuellen Form.

00:16:22: Nicht korrektes dass das in der aktuellen Form nicht in der Lage ist Jugend zu schützen sondern im Gegenteil die Aktivitäten der Industrie völlig unlimitiert durchgehen lässt

00:16:33: wir haben auch einzelne Paragraphen dabei kritisiert da kann vielleicht der Kollege Florack noch was zu sagen der ekligste Kritikpunkt aus unserer Sicht ist das S

00:16:43: und auf eine Kann-Regelung hinausläuft und.

00:16:46: Meiner Erfahrung nach das ja Moment über die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle als die USA eben die Professor Ruppert sagte eine Selbstkontrolle ist.

00:16:54: Würde ich davon ausgehen dass wenn es mit einer Kann-Regelung umgesetzt wird also das neben denen Gewalt und sexualisierte Inhalte.

00:17:02: Auch um die Mechaniken gehen kann,

00:17:04: dann wird es keinen wirksamen Jugendschutz was das angeht geben die USK selbst mit den habe ich da auch mal drüber diskutiert und da hat ein Vertreter der USK gesagt.

00:17:14: Teil der Geschäftsmodelle ist und dass die USA eben.

00:17:17: Selbst auferlegt die Geschäftsmodelle der spiele nicht zu beurteilen und das finde ich problematisch und ein weiterer erheblicher gieriger.

00:17:25: In der jetzigen Besetzung Fassung meines Wissens nach vorgesehen ist

00:17:29: das erst ab einer Nutzung Zahl von einer Millionen Menschen in Landshut stimmte Kontrollmechanismen greifen sollen also bestimmte Regularien für die Anbieter wenn man sich jetzt vorstellt in einem Land wie Deutschland sind auch eine Million Menschen in Land Stunden erheblicher Teil der Bevölkerung die dann eine bestimmte Nutzung vom also ein digitales Medium nutzen würde

00:17:50: mit dieser Mechanismen die zwei sinnvollerweise vorgesehen aber überhaupt greifen können.

00:17:55: Die DAKJ hat aber auch einige Lösungsvorschläge genannt in ihrer Pressemitteilung können Sie vielleicht die noch mal ein bisschen näher erläutern was könnte man tun damit sucht gefährdende Medien er von Kindern ferngehalten werden deshalb die Regularien besser greifen

00:18:09: und mich würde auch interessieren wer soll denn bestimmen was ab wann sucht gefährdend ist.

00:18:15: Also wir haben ja darauf hingewiesen hat der Flora geben auch gesagt dass sie in den Spielen Faktoren eingebaut sind die die Sucht verstärken sollen sowie die

00:18:26: Zigarettenindustrie lange behauptet hat Nikotin

00:18:29: würde nicht abhängig machen nicht großes jetzt unserer Ansicht nach auch hier dass man versucht die Realität fernzuhalten von dem was tatsächlich da ist sonst.

00:18:39: In den sowie Herr Florack das ja auch geschrieben hat nicht die lootboxen es werden eben als Beispiel werden eben Dinge eingebaut in die spiele die tatsächlich sucht erzeugen sollen

00:18:50: und das muss bewertet werden und daraus hin dauert dann abgeleitet werden

00:18:55: für welches Lebensalter ein bestimmtes Spiel daneben geeignet ist und für welche Lebensalter nicht

00:19:01: und da kann dann auch eventuell rauskommen dass bestimmte Spiele für das gesamte Kindes und Jugendalter ungeeignet sind das heißt Sie dürfen dann bei Personen unter 18 Jahren nicht benutzt werden.

00:19:13: Diese Forderung die denke ich ist außer an dich berechtigt die Frage wie setzt man das um

00:19:20: sie erinnern sich bei Lebensmitteln haben wir ja auch dafür gekämpft dass sieben Lebensmittel die für Kinder nicht besonders gut geeignet sind weil die zu salzig sind zu fett sind und so weiter dass sie mit dem nutri-score gekennzeichnet werden.

00:19:35: So ähnlich könnte man das auch bei Spielen machen dass sie eben da ein Game score angezeigt wird so dass die Eltern sofort sehen

00:19:43: dieses Spiel ist schön mein 14 Jahre altes Kind ungeeignet denn es ist zuerst ab 18 zugelassen

00:19:49: so wie wir das auch paar Filmen haben nicht dass sie ja wenn sie ins Kino reingehen eventuell Personalausweis vorzeigen müssen.

00:19:56: Damit sie daheim kommen so ähnlich müsste das hier auch sein dass eben klar kontrolliert wird wer kann diese Spiele daneben auch spielen und auch benutzen

00:20:05: diese Bewertung der spiele darf nicht von der Spieleindustrie durchgeführt werden sonst muss von einer unabhängigen Stelle durchgeführt werden die eben Leute beschäftigt die sich damit auskennen und die damit Erfahrung haben und Ski

00:20:19: relativ rasch erkennen das ist für ein bestimmtes Lebensalter nicht geeignet dafür muss man Kriterien aufstellen und alles was sucht erzeugend wäre

00:20:28: darf bei Kindern und Jugendlichen nicht angewandt werden weil sie ja an sich noch entwickeln des Gehirn haben eine sich entwickelnde ungefestigt die Persönlichkeit und diese Entwicklung kann bei sucht erzeugenden Dingen Substanzen wie im spielen.

00:20:43: Außer an dich geeignet sein die Entwicklung der Persönlichkeit zu schädigen also deswegen sind wir sehr dafür dass hier eine objektive staatliche Kontrolle durchgeführt wird.

00:20:53: Das ist das Label die eine Seite das andere ist natürliches kann noch soviel an Altersbeschränkung drauf stehen auf einem Spiel

00:21:01: wenn es trotzdem runtergeladen wird heißt es das auf der anderen Seite natürlich auch in den entsprechenden Medienkompetenz

00:21:06: meine Eltern ist vielleicht bis zum gewissen Alter noch in der Hand haben als auch bei Kindern erzeugt werden sollte

00:21:11: wer kann denn und sollte Medienkompetenz heute Mitteln es ist ja auch eine Diskussion in den schwulen da fehlt es ja auch an Lehrern die das vermitteln könnten

00:21:19: bei den Eltern fehlt es glaube ich manchmal auch noch

00:21:22: ich denke auch dass es nur um das geteilte Verantwortung gehen kann und ich denke da sind wir als erste wahrscheinlich gar nicht an vorderster Front sondern da geht darum dass die ist schon im Kindergarten Erzieherin Kindergarten Erzieher dann spielt Lehrer und Lehrerinnen Medienkompetenz vermitteln und

00:21:36: das scheint auch so zu sein dass meiner klinischen Erfahrung dass die den Kompetenz

00:21:41: vor der Entwicklung eines exzessiven Nutzungsverhalten wenn Ihnen das ist wirklich Erstaunliches dass diejenigen die auf

00:21:48: ja dann in die Sprechstunde kommen gar nicht soviel über digitale Medien wissen die das nicht dem Computer funktioniert übers nicht kenne ich die technischen Anlagen das Internet sondern der fokussiert auf einzelne Spiel ist das sicherlich nicht auf alles.

00:22:00: Die Eltern wird er natürlich auch insofern in der Verantwortung dass die nie den kompetent nachholen sollten es schwieriger ist und deshalb sollte aus unserer Sicht auf die Politik ins Spiel kommen die Eltern dieser Verantwortung

00:22:11: nicht in der Art und Weise und nachkommen könnte sie da ihre Kinder ausreichend schützen die dann durch die Politik und durch den entsprechenden mir den Schutzgesetz geschützt werden müssen.

00:22:20: Professor Persi vielleicht noch mal zum Abschluss was brennt ihn jetzt als nächstes auf der Seele wie weit sind sie tatsächlich mit der Politik auch im Gespräch dass ihre Forderung da auch auf offene Ohren treffen.

00:22:31: Wir werden versuchen eine Reihe von Bundestagsabgeordneten aufzusuchen und im

00:22:36: direkten Gespräch anzusprechen und ihnen zu vermitteln dass hier tatsächlich der Jugendschutz verbessert werden muss

00:22:43: wir werden das Gespräch mit den entsprechenden ministeri die Beteiligten fortsetzen

00:22:48: und hoffe natürlich auch darauf dass möglicherweise die Medien dieses Thema aufgreifen deswegen sind wir sehr dankbar dass sie das tun und dass sie uns die Möglichkeit geben hier dieses Thema darzustellen.

00:22:59: Wir hoffen dass sie eben die allgemeine Aufmerksamkeit darauf gerichtet wird zu Corona Zeiten das ist ja schwierig ein nicht Corona Thema aufzugreifen aber dieses Leben jetzt.

00:23:09: Unter den besonderen Bedingungen des lockdowns.

00:23:12: Donnerstag gut geworden und so hoffen wir dass wir eben dieses Gesetz die Novelle dann dahingehend verändern können dass sie tatsächlich die Jugendlichen schützt.

00:23:21: Dr Florack aus ihrer Sicht noch etwas zu ergänzen was Ihnen wichtig ist.

00:23:25: Ich kann das auch sehr begrüßen das bitte hier miteinander besprechen und ich würde mich aufheitern dafür einsetzen zu viel in den Medien besprochen wird denn es ist ein gesamtgesellschaftlicher relevantes Thema Soziologen sprechender.

00:23:36: Die größte gesellschaftliche Herausforderung ist die wir je hatten.

00:23:40: Videospiele jetzt im Besonderen aber die Digitalisierung das Verbundensein übers Internet und ich glaube dazu kann er sich nicht genug austauschen ich bin sehr dafür dass man möglichst differenzierte Position dazu austauschen klappt was nicht zuträglich ist.

00:23:53: Sehr einseitige Berichterstattung oder auch eine sehr einseitige Positionierung diese z.b. der.

00:23:58: Game Verband aus meiner Sicht vornimmt dieses alles sehr bagatellisieren und immer nur sagen die spiele das unproblematisch wenn es Probleme gibt es ist immer nur ein Ausdruck von elterlichen versagen

00:24:08: oder andere psychische Erkrankung die gab es ist aber auch nicht hilfreich wenn wir uns auf einen extrem Position festlegen

00:24:15: bei der Gesang Digitalisierung an sich ist etwas Schlechtes Videospiele sind etwas Schlechtes und Persia etwas Kinder oder Jugendliche.

00:24:23: Wie so oft die Differenzierung macht dann den Unterschied Professor Hauptplatz und dr Jorge ich danke Ihnen ganz herzlich für das sehr interessante Gespräch

00:24:30: wünsche dir noch einen schönen Tag.

00:24:33: Music.