ÄrzteTag

ÄrzteTag

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:06: Herzlich willkommen zum ÄrzteTag.

00:00:09: Kaste Ärztezeitung heute zum deutschen lebertag der alljährlich an 20 November stattfindet mein Name ist rudnay und ich leite das Online Ressort der Zeitung.

00:00:19: Mit dem diesjährigen Aufruf Check-up für die Leber erinnerte deutsche lebertag einmal mehr daran den Gesundheitsstatus dieses lebenswichtigen Organs im Blick zu behalten

00:00:28: wenn die Leber hält zwar einiges aus aber gerade während der Corona-Pandemie hat sie bei vielen Menschen doch einiges mehr abbekommen als sonst.

00:00:36: Dabei hat sich nicht allein unsere neue Lebenssituation in den letzten Monaten mitunter ungünstig auf die lebergesundheit ausgewirkt.

00:00:43: Auch eine covid-19 Erkrankung die sich immer mehr zu multiorgan Erkrankung entwickelt bedeutet für Patienten.

00:00:50: Bestehenden Lebererkrankungen eine zusätzliche oft kritische Belastung wie hier der aktuelle Stand der Wissenschaft ist und was ich daraus für die Behandlung von leberpatienten ab.

00:00:59: Lässt das möchte ich in dieser Episode von dem Leber Experten Professor Christoph Sarrazin erfahren.

00:01:05: Ist Chefarzt der Medizinischen Klinik II am St. josefs-Hospital in Wiesbaden sowie Leiter des leberzentrum Wiesbaden und Vorstand der Deutschen leberhilfe ev.

00:01:15: Hallo Professor Sarrazin schön sie am Telefon zu begrüßen.

00:01:24: Ab für die Leber jetzt könnte man natürlich fragen warum ausgerechnet jetzt an die Leber denken haben wir keine anderen gesundheitlichen sorgen während der Corona-Pandemie.

00:01:33: Ja das ist sicherlich eine gute Frage und die Sorgen sind sicherlich auch vielfältig aber die Leber ist tatsächlich vielleicht gar nicht so ein schlechtes Organ

00:01:42: was uns jetzt auch mit im Zentrum stehen sollte und dass wir denken sollten den die Leber hat ja eine sehr zentrale Funktion im Körper

00:01:51: Wie ist natürlich für die Verstoffwechselung von allen Nahrungsbestandteilen zuständig die in den Körper rein kommen sie ist für die Speicherung zuständig und auch für die Entgiftung wo diese vielfältigen Aufgaben der Leber die führen dazu dass die Leber

00:02:06: häufig auch im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen mit betroffen ist

00:02:11: und deswegen kann man schon sagen erhöhte Leberwerte sind ein Signal häufig dafür dass irgendetwas nicht stimmt das muss gar nicht immer unbedingt primär

00:02:21: von der Leber kommen sondern kann ich noch was anderes im Körper sein ich nehme mal ein Beispiel

00:02:25: erhöhte Leberwerte korrelieren auch ganz typisch mit Herz-Kreislauf-Erkrankung mit Arteriosklerose für das eben erhöhte Leberwerte die ja in der Bevölkerung 210 20 % der Menschen vorkommen eben häufig auch ein Warnhinweis sind dass man mal genauer hinschauen sollte und das.

00:02:41: Auch die aktuelle Pandemie Situation mit dem Coronavirus sehr gut hinein deutsche leberhilfe und die deutsche leberstiftung die nehmen auch die Corona-Pandemie mit auf in den Fokus ihre Aktionen

00:02:55: was genau spielt da mit rein.

00:02:57: Ja das ist dabei richtig wir haben ja mit der Leber ein Organ was eben für die Verstoffwechselung unserer Nahrungsbestandteile zuständig ist ich hatte es schon gesagt

00:03:08: Lohn und der Mensch ist eigentlich ja wenn wir um die Entwicklung zurückschauen über die letzten oder tausende von Jahren

00:03:15: so entwickelt worden dass er vielleicht einmal am Tag oder manchmal auch nur einmal der Woche richtig was zu essen bekommen hat

00:03:21: und das ist in unserer westlichen Lebenswelt natürlich inzwischen ganz anders das Nahrungsangebot ist übermäßig und wir neigen dazu davon auch Gebrauch zu machen weil es auch einfach gut schmeckt und dafür zu dem sogenannten Wohlstands Erkrankungen die Botschafter krank und Bienert nehmen auch die Leber die Fettleber z.b. das resultiert und viele andere Probleme

00:03:43: und leider ist jetzt in der Corona-Pandemie.

00:03:46: Dieses Problem der Botschaft Erkrankung er noch problematische geworden weil wir können uns weniger bewegen wir dürfen manchmal nicht mehr raus Sportstätten sind vielleicht geschlossen wir sitzen zu Hause Mann ist dann vielleicht auch mehr so dass zwei negative Dinge zusammenkommen und das ist

00:04:01: durchaus auch einen Grund warum er jetzt auch mach mal an die Leber denken sollte weil die Risiken

00:04:07: durch unsere veränderte Lebensweise jetzt in der Corona-Pandemie gerade auch für die Leber und Folgeerkrankung sogar noch steigen.

00:04:14: Aber das was man manchmal so harmlos bezeichnet na ja ein paar Corona Kilos mehr sind dann durchaus durch auch den Gebrauch von mir fertig essen weniger Sport vielleicht auch mehr Alkohol was wir oft diskutiert wird jetzt wenn der Corona-Pandemie auch für die Leber schädlicher als man glaubt.

00:04:28: So ist es und wenn man das alles wieder weg kriegt.

00:04:31: Ist das auch glaube ich nicht so schlimm denn das ist auch eine gute Nachricht die Leber ist ein sehr dynamisches Organ sie kann regenerieren sie kann sich wieder komplett erneuern also wenn wir es schaffen nach Corona oder nach dem Winter was ja auch habe ich mal so ein Anlass ist

00:04:45: wieder in die Gänge zu kommen die Pfunde wieder ab

00:04:47: Apfelbaum wieder mehr zu bewegen uns und vielleicht eben auch mit den schädlichen Dingen wie dem Alkohol etwas kürzer zu treten dann wird die Leber zum Glück auch wieder gesund.

00:04:56: Jetzt ist die Regenerationsfähigkeit des eine schöne von der Leber ist aber auch gleichzeitig er ein stilles Organ das heißt die Schäden die tun lange nicht weh fallen gar nicht auf.

00:05:04: Und um jetzt vielleicht den Bogen zu mehr wissenschaftlichen Erkenntnissen im Zusammenhang mit der Leber Leberschädigungen und Coronavirus anzuziehen

00:05:13: wie hat sich denn in den letzten Monaten die Erkenntnis entwickelt wie der Erreger saß kauft 2 auf dieses Organ wirkt

00:05:20: was sind denn aus ihrer Sicht die wichtigsten Erkenntnisse zum Zusammenhang von Lebererkrankungen und dem Risiko für einen schweren covid Verlauf z.b.

00:05:28: Du denkst muss man mal sagen dass es so ist dass die Patienten die eine Coronavirus Infektion haben auch häufig erhöhte Leberwerte haben

00:05:37: in den unterschiedlichen Studien die dazu vorliegen und jetzt eben auch durch die Europäische Leber Vereinigung noch mal publiziert wurden zeigt sich dass das in 20 bis sie.

00:05:46: Prozent der Fällen beobachtet wird für das offensichtlich die Leber hier wieder ein Indikator ist oder vielleicht auch direkt mit geschädigt wird das ist die eine wichtige Botschaft und die zweite Botschaft ist leider.

00:05:58: Diese erhöhten Leberwerte auch damit korrelieren das dann ein schwererer Verlauf.

00:06:04: Corona Infektion stattfindet und zwar hinsichtlich der Lunge das heißt also die klassische

00:06:10: covid-19 Harmony verläuft schwerer bei dem Patient die gleichzeitig auch erhöhte Leberwerte manchmal sogar auch erhöhtes Bilirubin haben für das hier das direkt ein enger Zusammenhang vorliegt.

00:06:21: Kann man denn auch sagen dass die Leber selbst geschädigt wird was gibt's denn da für Erkenntnisse also es gibt ein paar.

00:06:26: Obduktionsberichte die zumindest merkliche Veränderung am Leberparenchym Gewebe auch nachgewiesen haben.

00:06:32: Das ist so die Leber wird wahrscheinlich auch direkt geschädigt wir haben hier zwei Ansatzpunkte zum einen ist.

00:06:39: Die Durchblutung der Leber durch die Gefäße wir wissen dass das Virus eine endothelschädigung auslösen kann eine hyperkoagulabilität auslösen kann dann kann es zu Thrombosen kommen auch Micro Thrombosen.

00:06:52: Betreffen auch die Leber und wurden auch histologisch bei entsprechenden Patienten mit schweren Verläufen nachgewiesen.

00:06:58: Andere ist das möglicherweise auch das Virus in der Leber bestimmte Zellen infizieren kann z.b. die schon angezogen also die gallenwegs Zellen die enthalten nämlich auch ein ACE II.

00:07:11: Tote ähnlich hoch exponiert wird wie in den alveolarzellen der Lunge so dass es hier denkbar wäre das hier möglicherweise ein Attachment oder sogar eine Integration des Virus also Infektion mit Replikation starten könnte was dann ein direkt

00:07:25: Schaden auch in der Leber auslösen.

00:07:27: Und das wäre dann auch eine Erklärung dafür es wird ja diskutiert dass das Leber in der tell selbst die Verbreitung des ask auf 2 wären im Körper fördert.

00:07:36: Das wäre eine mögliche Erklärung ist aber aktuell doch noch sehr spekulativ weil wir noch nicht sicher wissen ob das Virus wirklich im Körper repliziert ob

00:07:44: möglicherweise die Explosion auch von Zytokinen dann die weitere Verbreitung des Virus indirekt fördert da stehen wir noch am Anfang der Untersuchung das sind aber mögliche Erklärung warum auch bei manchen Patienten ist anfangen sehr schweren Verlauf kommt zu sehr hohe Viruslast und kommt oder eben auch

00:08:00: Rügener Verbreitung kommt mit so einem in logical storm wo sehr viele Zytokine ausgeschüttet werden und dadurch eine sehr schwere Erkrankung ausgelöst wird es gibt es auch schon bereits.

00:08:10: Gute Erkenntnisse wie sich das Virus auf die unterschiedlichen schon vorhandenen Lebererkrankung auswirken kann das heißt bei welchem Patienten.

00:08:19: Weiß man denn schon mal kommt Gerät dass das Risiko für einen schweren covid-19 Verlauf erhöht ist wenn man sich da vielleicht auf die.

00:08:26: Der Lebererkrankung also die virushepatitiden Leberzirrhose vor und nach Lebertransplantation und die nicht alkoholische Fettleber konzentrieren würde was weiß man zu diesen vier Erkrankungen

00:08:37: und Risiken im Zusammenhang mit schweren covid-19.

00:08:40: Da gibt es inzwischen gute Untersuchung zu auch große Kohortenstudien die jetzt ganz kürzlich auch noch um auf dem amerikanischen leberkongress der gerade Anfang dieser Woche zu Ende gegangen ist vorgestellt wurden die gute Nachricht ist solange

00:08:53: die Erkrankung der Leber noch sehr früh ist also das Stadium der Lebererkrankung noch keine Zirrhose erreicht hat

00:09:01: und keine anderen Risikofaktoren vorliegen verläuft.

00:09:05: Covid-19 Infektion bei Patient mit chronischen Lebererkrankung unabhängig davon ob das jetzt eine Virushepatitis ist

00:09:11: oder eine alkoholische Fettleber ist oder sogar auch eine Lebertransplantation ist Verdi in der guten Funktion ist verläuft die nicht schlechter nicht schwerer als.

00:09:20: Bitte die diese Probleme nicht zusätzlich haben aber es gibt natürlich ein paar Ausnahmen

00:09:25: sie hat mich gerade schon genannt die Leberzirrhose stellt eine solche da bereits eine Leberzirrhose im Frühstadium als erdaltar Leberzirrhose kann zu einem schweren Verlauf führen und wenn das dann eine fortgeschrittene Leberzirrhose ist

00:09:38: dann ist es ganz klar assoziiert mit einem schweren Verlauf das gilt auch für das Leberzellkarzinom und das gilt auch für die klassischen Risikofaktoren und die spielen in die letzte erkrankungs Gruppe mit drei die nicht alkoholische Fettleber die gibt's ja auch als alkoholische Fettleber

00:09:55: und da gibt es eine eindeutige Korrelation Alkoholkonsum mit einem schweren Verlauf auch die alkoholische Fettleber korreliert da mit einem schweren Verlauf.

00:10:04: Spielt aber auch trotzdem parallel unabhängig dass die üblichen Risikofaktoren nämlich höheres Alter

00:10:10: und eine Fettleber assoziiert mit Übergewicht weil das Übergewicht an sich ja auch ein Risiko ist dann auch mit dem schweren Verlauf korreliert

00:10:18: deine letzte Gruppe von Patient ist schon auch noch zu nennen

00:10:21: gibt ja viele Lebererkrankung die auch eine immunsuppressive Therapie erhalten die Lebertransplantation habe ich schon genannt aber auch die auch die Moon Lebererkrankung gehören hier dazu und wenn wir hier eine schwere Immunsuppression haben und den sprechen

00:10:33: das Immunsystem nicht so gut in der Lage ist gegen das Virus vorzugehen dann sehen wir auch hier schwerere Verläufe.

00:10:40: Wenn es jetzt aber darum geht diese Patienten weiter mit Medikamenten zu versorgen da werden ja zum Teil auch immunsuppressiver eingesetzt

00:10:47: kann man sagen problemlos weiter therapieren oder an welcher Stelle muss man doch noch mal nachjustieren oder überlegen die Therapie zu verändern.

00:10:54: Es scheint hier zum einen damit zusammen zeigen welche Immunsuppressiva man einsetzt manche sind besser verträglich im Zusammenhang mit der Corona Infektion als andere was also hinsichtlich den schweren Verlauf angeht und es kommt eben auch gut auf dem Zeit

00:11:07: wenn das Virus schon auf ein geschwächtes Immunsystem trifft ist das was anderes als wenn man

00:11:13: eine Virusinfektion die schon begonnen hat und jetzt anfängt übermäßig zu reagieren also also so starke Immunreaktion auszulösen dann wieder mit einer Cortisontherapie dir mit dem Dexamethason etabliertes

00:11:25: runter reguliert das heißt das hat also auch hier was mit dem Timing zu tun für das man nicht perse sagen kann das.

00:11:32: Stimmte Situation ungünstiger und bestimmte günstiger wären wir wissen eben z.b. das ne Hochdosis Steroidtherapie nehmen wir z.b. bei der Autoimmunhepatitis für die mbH 20 mg Prednisolon gegeben werden.

00:11:45: Das als Voraussetzung nicht gut ist für eine Cola Virusinfektion das aber umgekehrt eben die Gabe von Dexamethason in einer schweren Infektion wenn diese stark Immunabwehr gebremst werden soll dann wieder mein günstigen Effekt.

00:11:58: Die immunsuppressiver die z.b. für Patienten nach einer Lebertransplantation gegeben werden kann man sagen die sollten weiter so bleiben und auch nicht pauschal.

00:12:08: Die Leuten ja pauschal auch nicht aber grundsätzlich geht hier erst mal im Jahr wir wissen ja dass bei der Lebertransplantation im ersten Jahr die Muse pression deutlich höher ausfallen muss um eben nach früh abstoßen Abstoßung zu verhindern und im Verlauf kann dann die immunsuppressiven häufig etwas reduziert werden und wenn wir in so einem späteren Verlauf sind dann kann man

00:12:27: problemlos die Dosis z.b. von Tacrolimus

00:12:30: was habe ich eingesetzt wird oder auch von MMF anderen Catherine in Debitoren außer Tag und es kommen ja auch in Frage die kann man dann völlig normal weiter dosieren und dann ist auch hier

00:12:39: keine schwere Verlauf Situation beobachtet worden aber in der frühen Phase wenn die Immunsuppression noch intensiver und höher ist

00:12:47: dann ist der Patient hier auch etwas vulnerabel gegenüber der Infektion mit einem Hauskauf zwei Videos

00:12:57: durch die Verstoffwechselung die oft über die Leber erfolgt und es werden auch diverse Substanzen eingesetzt die just in immun ins Entzündungsprozesse eingreifen also auch das interferon-alpha die Steroide die sie erwähnt haben.

00:13:09: Oder auch so etwas wie ein Antikörper gegen Interleukin swisstalk TV zu Marc das wird ja z.b. auch diskutiert dass es eine wichtige Rolle bei den Virus induzierten zytokinsturm.

00:13:19: Was weiß man über diese Wechselwirkung aber Grund würde ich sagen dass er für immer wichtig ist dass die Leber

00:13:25: wenn sie jetzt nicht mehr Sportgeschehen dekompensierten Zirrhose ist all diese Medikamente dir aktuell eingesetzt werden.

00:13:33: Gut verstoffwechseln kann und das wird auch nicht verschlechtert durch eine Coronavirus Infektion das auf die Entgiftung funktioniert das ist schon mal ganz wichtig

00:13:40: zum zweiten kann man sagen dass soeben IL-2 Antikörper wie das Tocilizumab noch nicht so ganz entschieden sind wie ihr Stellenwert bei der Behandlung der Coronavirus Infekt

00:13:52: so und ist skip

00:13:53: Daten die zeigen einen günstigen Verlauf eines gibt Daten die zeigen an dass das nicht wesentlich verändert wird durch eine zulässige aber vom IL-2 Antikörper wahrscheinlich kommt es hier auch sehr stark auf das Timing an

00:14:04: wenn man den richtigen Zeitpunkt reinkommt wo man diese überschießende Immunreaktion fand agonisieren möchte dann scheint es günstig zu sein und das geht auch bei Patienten mit Lebererkrankung das haben wir hier auch selber schon gehabt

00:14:15: da muss man also keine Sorgen haben es ist glaube ich wirklich sehr in die Duell und pauschale Aussagen können wir auf der aktuellen Datengrundlage hier leider noch nicht machen.

00:14:25: Und auch Medikamente die jetzt bei schweren Verlauf eingesetzt werden das Dexamethason aber z.b. auf das rennen DC wir muss man da bei Patienten mit einer Lebererkrankung auf irgendetwas besonders achten.

00:14:35: Da gibt's daten zu das ist ganz gut ausgewertet auch aus dem Studium mit dem rendesi wir daraus den großen Dexamethason Studien da wär ja auch die Sorge vor Toxizitäten die Virustatika können ja ganz gerne auch mal erhöhte Leberwerte machen

00:14:48: tun sie nicht das heißt also hier können wir für beide Hauptsitz tanzen die wir aktuell noch einsetzen für die schweren Verläufen sagen Entwarnung

00:14:57: Leber verträgt das ganz gut wir haben keine häufigeren Patientenfälle gesehen

00:15:03: schweren Reaktion hohen Transaminasen bis hin zu einem akuten Leberversagen das sind Raritäten das scheint nicht durch diese Medikamente induzierter werden.

00:15:13: Gibt es denn auch ein.

00:15:14: Nisse im Verlauf einer schweren covid Erkrankung die jetzt speziell die Leberfunktion betreffen also dass es da zu einem Akku zu chronischen Leberversagen kommt oder mikrovaskulären Thrombose leberstauung.

00:15:27: Wir speziell im Zusammenhang mit covid-19 zu sehen sind.

00:15:31: Ja und zwar immer dann wenn Patienten mit einer vorgeschädigten Leber im Stadium einer Leberzirrhose aufgenommen wurden dann haben wir

00:15:40: bei schweren Verläufen dann zum Teil auch durch Autopsie Befunde histologisch nachweisen können dass hier entsprechende endothelschäden da waren das hier entsprechende

00:15:50: konnten mikrothromben nachweisbar waren das war da nicht auf die Leber beschränkt das sind schon Dinge die

00:15:56: allgemein im Körper auch woanders bevor kommen aber eben auch in der Leber und das führt dann auch zu einer entsprechenden Leber Funktionseinschränkung dabei.

00:16:04: Ciroteka im fortgeschrittenen Stadium insbesonderes hier schon gefährdet und hat dann auch leberspezifische Schäden zu erwarten die mit den roten Leberwerten die Middleton Bilirubin

00:16:15: leben mit einem Leberversagen dann im Verlauf auch einhergehen können

00:16:18: den wir das aber statistisch auswerten und uns diese schweren Verläufe anschauen ist es schon auch bei den cerotti kann immer noch so.

00:16:25: Die Mehrzahl an der Lungenerkrankung verstirbt und nur so 20 Uhr

00:16:29: Dozent an dann der Leber versterben trotz also vorhandene Zirrhose ist die Pneumonie meistens führen 70 % sterben an der Pneumonie wenn Sie denn mit dem schweren Verlauf sterben und 20% an lieber.

00:16:42: Gibt es denn auch Erkenntnisse was die Spätfolgen angeht nach einer die standen covid die zu weit bis ich an einer Liebe manifestieren können.

00:16:50: Habe bisher noch kaum Erfahrungen das liegt doch jetzt einfach noch mal an der Zeit die bisher nur vergangen ist denn wir haben in der ersten Welle jetzt in Deutschland auch international noch nicht so viele Patienten gehabt

00:17:00: also das also auch lieber Patienten im Langzeitverlauf noch nicht gut untersucht werden könnten die längsten Verläufe die wir jetzt bisher gewesen sehen haben sind wenige Monate da sehen wir eine langsame Normalisierung

00:17:10: der Leberwerte und auch der Leber Funktionen

00:17:13: aber das ist noch zu früh um wie ein abschließendes Urteil abzugeben ich denke da brauchen wir mal mindestens noch ein Jahr bis wir sehen was hier vielleicht doch auch in der Leber übrig bleiben könnte.

00:17:22: Euch noch ein besonderes Thema Antikoagulation hat sich ja etabliert um schwere Verläufe mitunter zu reduzieren eben wegen der angesprochenen Thrombose Risiken.

00:17:32: Geht das auch durchweg für die leberpatienten euch hier weiß man z.b. bei den Alkoholikern die haben ja auch Durchblutungsstörung also in Form von zu dünnem.

00:17:40: Garfield da wichtiger. Erfährt mit Leberzirrhose kommen ja insbesondere wenn sie fortgeschritten sind häufig schon mit verlängerten Gerinnung.

00:17:49: In das Krankenhaus die NRS erhöhte Quick erniedrigt die PDT manchmal zulässig verlängert die Thrombozyten sind erniedrigt aufgrund der

00:17:57: Portal hypertension und sodass ich hier natürlich sofort die Frage stellt bei einem schweren Verlauf würden wir eigentlich gerne zusätzlich mit Heparin z.b.

00:18:05: Niedermolekular antikoagulierten um diese Endothel Probleme mit dem mikrothromben zu verhindern dürfen wir das

00:18:13: die gute Nachricht lautet hier bei einer Lebererkrankung

00:18:15: gibt es typischerweise allein balancierte Reduktion der gerinnungs Aktivitäten das erst wir haben nicht mehr einseitige des Senkung nur der Andi kuratorischen Faktoren sondern eben auch der procore glatte Faktoren für das trotz der verlängern e in R und auch trotz der verlängerte PTT manchmal die gesamt Gerinnung noch in einer Bronze ist und deswegen auch

00:18:36: keine erhöhten Komplikation zu sehen sind.

00:18:38: Funktionen z.b. dass man vermehrt Blutung sehen würde es nicht der Fall oder umgekehrt von mehr Thrombosen gesehen würden man kann also problemlos auch bei diesen Patienten eine Antikoagulation durchführen und sollte man auch machen die Dosis sollte vielleicht an.

00:18:53: Werden denn wenn man mit einem Krieg von 40 oder 50 anfängt dann kann man vielleicht.

00:18:58: Der Fall niedermolekularen Todes die halbe geben aber grundsätzlich ist eine Artikulation gefahrlos möglich und sollte auch durchgeführt werden auch bei den Thrombozyten gilt hier das alles über 40.000 eine Antikoagulation nicht ausschließt.

00:19:12: Also man hört es aus dem Gespräch eigentlich sind schon ganz schön viele Aspekte im Bereich covid und Lebererkrankungen.

00:19:19: Teilweise zumindest geklärt aber mit Sicherheit immer noch genügend Fragen offen was wären denn jetzt ganz dringliche Fragen die man noch klären müsste

00:19:27: wissenschaftlich wäre natürlich spannend herauszufinden ob das Virus möglicherweise in Zellen in der Leber z.b. schon lange Titten überdehnt Ace2 Rezept

00:19:35: du auch R integrieren kann also infizieren kann und dort auch eine replikative Infektion auslösen kann das wissen wir bisher nicht das ist spannend und sicherlich noch ein interessanter Beitrag klinisch ist für uns vor allen Dingen wichtig zu lernen

00:19:49: welche Lebererkrankungen mit welchen Therapien stellen eine Gefährdung da müssen dann vielleicht auch spezifisch eingegangen werden so dass wir das einfach noch besser einteilen können unsere Patienten dann noch spezifischer in die Werner beraten und behandeln können da stehen wir im Moment noch am Anfang und wissen nur grob

00:20:07: worauf wir achten müssen aber ich bin ganz sicher dass durch die großen Aktivitäten die Register die jetzt auch europaweit zum Teil weltweit aufgebaut werden

00:20:16: wie auch hier in den nächsten Monaten sehr sehr rasch an Informationen dazu gewinnen werden die wir dann hoffentlich das wird sich zeigen vielleicht

00:20:24: zeig mir so dringend brauchen wenn durch eine Impfung bis vielleicht dann doch gelingt die Infektion Vorsicht.

00:20:30: Uns zurück zu drängen aber das weiß man nie und deswegen sind wir besser vorbereitet da die erste gute Meldung kam ja die Note Zulassung in den USA für den ersten Impfstoff ist ja.

00:20:40: Beantragt was schauen wie teuer ist dann geht am Ende vielleicht um den Bogen noch mal zum Anfang auch zu schließen Leber im.

00:20:47: Behalten das heißt sich auch tatsächlich mit dem Check-up beschäftigen jetzt aber gerade wieder verstärkt ein Thema Priorisierung im Klinikalltag.

00:20:55: Durchweg begrenzten Ressourcen was darf denn noch im Bereich Leber Lebererkrankungen aus ihrer Sicht keinesfalls.

00:21:02: Runterfallen wie man so schön sagt wir sind überall überlastet wir sehen uns hier in der Klinik aber ich höre es natürlich auch in den Praxen das ist völlig offen sich.

00:21:12: Ist das alle eine zusätzliche Last zu tragen haben es wird dadurch noch schwieriger Termine zu bekommen in der Praxis

00:21:19: aber auch in dem Krankenhaus noch aufgenommen zu werden mit sogenannten planbaren elektiven Eingriffen aber auch das was planbar ist und elektiv ist muss eigentlich gemacht werden denn es steht ja immer irgend eine Erkrankung dahinter und man muss ja mal bedenken

00:21:34: unser gesamtes Gesundheitssystem ist ja im Normalbetrieb nicht am Däumchen drehen sondern eine ich ausgelastet sodass die auf jeden Fall sicherstellen müssen dass wir unsere Patienten die richtig krank sind auch weiter versorgen kann ich denke das tun wir aber

00:21:47: ich finde wichtig dass allen Kollegen wusstest dass sie dafür sich irgendwo auch noch Freiräume ist schaffen müssen soweit es eben möglich ist und das allen Patienten bewusst.

00:21:57: Dass sie nicht zögern dürfen wenn einer Erkrankung länger anhält jetzt nicht nur ein zwei Tage sondern eben vielleicht über Wochen oder wenn Sie schwer ist dass sie dann nicht zögern dürfen auch bitte zum Arzt zu gehen notfalls in die Notaufnahme zu gehen und das gilt für die Leber

00:22:11: immer dann wenn man sie spürt

00:22:14: oder wenn man gelb wird dass es in meinem Darm Zeichen ein Ikterus oder aber wenn eine bekannte Lebererkrankung offensichtlich sich verschlechtert.

00:22:22: Dann bitte nicht zögern sondern den entsprechenden Experten oder eine Notaufnahme in einem sprechen Zentrum.

00:22:31: Ich zum lebertag ich danke Ihnen ganz herzlich für das Gespräch Professor Sarrazin.

00:22:35: Music.