ÄrzteTag

ÄrzteTag

Transkript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:06: Willkommen beim ÄrzteTag den Podcast der Ärztezeitung heute wieder mit einer neuen Folge Klima Konsil was die Medizin für eine gesunde Erde tun kann.

00:00:16: Mein Name ist Lena jamaschek ich bin Medizinstudentin kurz vor dem Fjord und zurzeit Praktikanten hier in der Redaktion.

00:00:23: Das Abkommen von Paris bei dem sich 190 Vertragsparteien darauf geeinigt haben die Erderwärmung unter zwei Grad möglichst unter 1,5 Grad zu halten ist etwa 5 Jahre her

00:00:33: inzwischen hat sich die Welt im Vergleich zu vorindustriellen Zeiten um etwa 1,2 Grad erwärmt

00:00:39: das aktionsforum health for future schreibt ich zitiere Deutschland hält seine selbstgesteckten Klimaziele nicht ein Zitat Ende es gibt nun konkrete Ansätze einen Teil des globalen Problems auch in der Praxis vor Ort anzugehen

00:00:53: denn immerhin ist der Gesundheitssektor in Deutschland für etwa 5 bis 6% der Treibhausgasemissionen verantwortlich und für einen erheblichen Anteil am Müllaufkommen

00:01:01: ich freue mich sehr für den heutigen Teil der Podcast Serie mit Almut Eberhard am Telefon zu sprechen hallo frei Eberhard

00:01:08: Anna-Lena jammernegg herzlichen Dank für die nette Einladung zum Podcast.

00:01:13: Frau Eberhardt es Gynäkologen und arbeitet in einer großen Praxis in Hamburg sie hat drei Söhne und kam über Fridays und dann auch parents for future letztendlich im letzten Jahr zu health for Future

00:01:24: sie hat innerhalb der Ort Gruppe Hamburg am Entstehungsprozess des Handbuch grüne Praxen mitgewirkt das Arztpraxen konkrete Tipps für mehr Nachhaltigkeit an die Hand gibt Eberhard.

00:01:35: Bevor wir über das Handbuch sprechen was ist HSV future und welche Projekte geht die Organisation an.

00:01:43: Auf verfügbaren Hamburg Organisationen ist ja die örtliche Auktionsplattform des Gesundheitssektors für Medizinerinnen Apothekerin lange Therapeutinnen Pflegerinnen und viele Studenten und Auszubildende

00:01:57: und ist sozusagen unter dem Dachverband der klug der deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit

00:02:03: TV System geworden tatsächlich als

00:02:08: Aktionsplattform ist hervorgegangen natürlich aus den ganzen oder Zeit Leistungsstand mit den ganzen fades pro Futures Demonstrationen hat sie sich dann im Gesundheitssektor formiert

00:02:20: und wir möchten ein Bewusstsein schaffen aufklären und eine Wissensplattform erstellen für die im Gang befindlichen.

00:02:28: Klimakrise und die damit verknüpften gesundheitlichen Gefährdungen jeden einzelnen Menschen betreffen und am Ende ungerechterweise immer die besonders wirtschaftlich benachteiligten länderblatt.

00:02:41: Das ist viele Menschen bereits in der Ausbildung oder im Studium zu erreichen.

00:02:46: Oder auch ist in unserer eigenen Arbeitsbereiche hinein zu tragen über Vorlesung an der Uni oder

00:02:53: an der Peripherie oder Infostände bei Pflege Tagen oder auch in der Klimawoche und natürlich auch die Politik zu erreichen

00:03:02: Rahman Wochen geben groß oder so möchte auch über Schweinfurt Shisha also die direkt Gespräche mit den Politikern Abgeordneten zu suchen

00:03:12: ja sehr spannend und jetzt sind wir selber auch als Gynäkologin in der Praxis tätig warum ist es denn aus ihrer Sicht gerade wichtig auch niedergelassene Kolleginnen und Kollegen mit ins Boot zu holen wenn es um Nachhaltigkeit und auch um Immission geht.

00:03:25: Weil wir einfach ein großes Potenzial haben es gibt ja über 100000 Praxis verschiedenster Art in Deutschland.

00:03:33: Insgesamt wie sie schon sagten der ganze Medizinsektor halt einen hohen CO2 Emissionswert für produziert

00:03:41: und dir natürlich Steffi Potenzial liegt woher einfach möglichst ja viele mit ins Boot holen wollen und der Klimakrise entgegenwirken zu können es ja nicht nur in den großen Kliniken sondern eben auch in den Praxen vor Ort dadurch dass es einfach eine große Masse ist auch an Kollegen Kollegin die im niedergelassenen Bereich arbeiten

00:04:00: nun s health for future in über 50 Ortsgruppen aktiv und sie sind ja Teil der Ortsgruppe Hamburg die Ortsgruppe Hamburg hatte mit der Klima Visite jetzt auch ein eigenes Podcast Format gestartet da wird auch über Studien zum Thema Klimawandel und Gesundheit gesprochen

00:04:14: und ganz aktuell eben dieses Handbuch grüne Praxen.

00:04:17: Da drin sind ja ganz konkrete Tipps für die Praxen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit aber auch eine Checkliste mit so gewissen to-do's was war jetzt das Ziel dieses Handbuchs konkret

00:04:27: wir fühlen uns sozusagen in der Verantwortung möglichst schnell unseren Arbeitssektor klimaneutraler zu gestalten

00:04:35: ohne Kaffee auf das Know-how haben und Einblicke also direkt gehört Einblicke in die Praxis haben haben wir sozusagen alle Felder des Praxis Alltages beleuchtet haben Möglichkeiten und Vorschläge erarbeitet

00:04:49: bin jetzt sozusagen angefangen zu berücksichtigen sein können z.b. für Energieeinsparung Müll Einsparung Ressourcenschonung.

00:04:59: Das dann sozusagen einen klimabewusstsein im Praxisalltag schafft und wir würden halt gerne Pilot Praxen mit Vogel Funktion auf dem Weg schicken.

00:05:09: Und durch Vernetzung auch unter Kollegen dann viele Praxen animieren

00:05:14: anzuschließen und mitzumachen und wir können da ganz konkret auch Ärzte Ärztinnen Interessierte auch Kontakt aufnehmen vielleicht auch dieses Handbuch erhalten oder ja mit ihm ihn als Organisation als aktive Kontakt aufnehmen.

00:05:29: Also direkt über die Haftpflicht über Hamburg Ortsgruppe natürlich über die E-Mail-Adresse Hörakustiker Hamburg auch

00:05:37: Bindestrich Hamburg. Org da ist jeder in der Arbeitsgruppe in allen Arbeitsgruppen herzlich willkommen also es kommen auch immer wieder neue Menschen die interessiert sind hinzu dann alle mit offenen Armen aufgenommen es ist immer Bedarf da

00:05:51: das ist denke ich der einfachste Weg und jetzt speziell um dieses Handbuch grüne Praxen zu bekommen was du in den letzten.

00:06:00: Layout fügen sozusagen vor der Veröffentlichung ist gibt es einen Förderverein der errichtet

00:06:06: morgen ist um sozusagen dieses Projekt mit zu finanzieren und da wird sicherlich in Zukunft ist eher so sein dass man über einen geringen

00:06:14: ein Entgelt sozusagen und dieses Handbuch gehen kann oder vielleicht wird es auch zukünftig über Infoveranstaltung dann am vertrieben oder verteilt.

00:06:24: Prima also viele Möglichkeiten darin Kontakt zu treten und jetzt mal so ein bisschen ans Eingemachte vielleicht gehen wir einfach so ein paar Punkte des Handbuchs durch als erstes die planetary health diet was hat es damit auf sich.

00:06:38: Wie wurde von der längste Kommission erstellt

00:06:42: das Land the Journal ist eine renommierte Fachzeitschrift eine medizinische Fachzeitschrift und die haben 2019 mit der in Clenze Kommission Halle gibt keine Theresa jetzt erstellen

00:06:55: das Potenzial hat für alle Menschen auf der Erde

00:06:59: eine gesunde Ernährung zu sichern auch bei steigenden Bevölkerungszahlen im Einklang mit den planetaren Grenzen das heißt

00:07:06: ohne unsere Ressourcen zu überlasten und einer verträglich ihre nachhaltige Landwirtschaft.

00:07:14: Zu etablieren oder zu begünstigen das heißt dann in Zukunft dass man sozusagen seine Ernährung etwas zu an diese.

00:07:23: Eine Karre Gesundheit Anpassung muss das heißt dass wir eigentlich dann doppelt so viel Gemüse Hülsenfrüchte Nüsse und Öle

00:07:33: und der grüne Pflanzen essen müssen und Getreide essen müssen ihren Fleisch und Zuckerkonsum und die Hälfte reduziert werden muss.

00:07:41: Der Vorteil daran ist dass ihr sozusagen alle Bestandteile auf einem erhaltenswerten Planeten leben können

00:07:49: und auch dass der Vorteil ist dass Zivilisationskrankheiten die Adipositas zuckerstoffwechselstörung herzkreislauferkrankung

00:07:59: in ihrer Häufigkeit langfristig auch reduziert werden können das heißt dass wir die Menschen so wie auf der Planet in Zukunft gebaut werden.

00:08:07: Ja und wie ich das verstanden habe ist sie eben etwas in Anführungsstrichen strenger bei Fleisch und Milchprodukten als jetzt z.b. der Ernährungskreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung weil es einfach auch in puncto Nachhaltigkeit da noch mehr zu tun gibt

00:08:20: wenn man die Anbauflächen und so weiter noch miteinbezieht

00:08:24: das Handbuch thematisiert der jetzt auch noch die Energieversorgung und den Energieverbrauch die könnten da die Praxen bisschen fortschrittlicher und nachhaltiger werden.

00:08:34: Also die CO2 Intensität in den Praxen wenn man das so als grafische Tabelle immer darstellen

00:08:41: es sich vor allen Dingen ja zusammen aus Strom und Wärme verbraucht dann natürlich aus dem Pharmaka.

00:08:48: Bierverbrauch bei diesen Menschen verbraucht zusammen und die Stellschrauben die man sicherlich.

00:08:55: Jetzt am 1. und am einfachsten umstellen kann ziemlich zügig aus schnell ist immer für die Umstellung auf Ökostrom mit grünen Labeln der Verbraucherzentrale.

00:09:06: Darf man drauf achtet dass Geräte mit hoher Energieeffizienz und Energieeffizienzklasse hat bevorzugt werden Wände neue Geräte angeschafft werden müssen das LED Lampen gebraucht werden.

00:09:18: Unnötiges kann bei emoji vermieden werden die Heizung nachts runter gedreht wird.

00:09:25: Und Altbewährtes und bekannteste richtiges Stoßlüften dass er auch im Monat seid gerade topaktuell ist dass man das

00:09:33: ein Shirt immer wieder und dabei gleichzeitig die Heizung runter reguliert und das Sonneneinstrahlung durch Verschattung.

00:09:41: Vermindert werden kann die Erwärmung dadurch vermindert werden kann und Klimatisierung dadurch minimiert werden kann und was uns natürlich

00:09:49: onaniert ist das auch ein energieeffizient sein kann zum Konferenzen Telefonkonferenz and oder auch

00:09:58: Home Office Tage einzurichten also ganz vielfältig da die Möglichkeiten vielleicht auch um zu stellen als.

00:10:05: Axis und jetzt sind auch die Punkte Mehrweg statt Einweg und Abfallwirtschaft gerade ganz aktuell der Spiegel titelt im Februar diesen Jahres ich zitiere Corona Deutschland versinkt im Müll dabei geht es längst anders.

00:10:19: Alle zu Pandemie Zeiten sei die Menge an Verpackungsmüll insgesamt in Deutschland gestiegen heißt es in dem Artikel

00:10:24: zudem würde generell was viele Deutsche nicht wissen tatsächlich hierzulande nur ein sehr geringer Anteil des Mülls wirklich wiederverwertet werden Weiber hat wie es denn der Stand im Gesundheitssystem wie viel Müll fällt an und was sind vor allem Produkte die entsorgt werden

00:10:39: stand 2017 war das der gesamte Medizinbereich 300

00:10:45: 34000 Tonnen medikamentöse oder medizinischen Abfall produziert

00:10:51: und die ganzen abfallbeseitigungs Maßnahmen werden in der Medizin nach dem abfallverzeichnisverordnung in eigentlich gegliedert und gibt natürlich da verschiedene Gruppierungen

00:11:02: von Mö also einmal vorne mal hinten rum am sozusagen was ist da ist es am schwierigsten tatsächlich aus was zu machen oder was zu verändern

00:11:12: der Müll der sozusagen Infektionsgefahren oder Umweltgefahren dürft

00:11:16: Obi Nadeln und solche Dinge die Infektionsgefahr bieten oder Abstrich Instrumente die dann extra gesammelt und entsorgt dann so Medikamente I

00:11:30: Orthopädie Goslar Onkologie die dann auch extra gesammelt und müssen auch extra entsorgt werden auch als Sondermüll zum Teil.

00:11:39: Gewebeteile Körperteile ist und sich auch ein sehr spezielles Thema Zikaden auch extra

00:11:45: ärztlich versorgt aber der Hauptpost und Medikamente die können häufig tatsächlich im Hausmüll gesammelt werden und werden verbrannt.

00:11:54: Aber was natürlich ein riesen großer Bereich ist und der jetzt im Corona Zeiten aus

00:11:59: auch sehr zugenommen hat und die normalen Abfallprodukte natürlich nebst Handschuhen und desinfektionsbehälter Flüssigkeitsbehälter an und Papier in jeglicher Form

00:12:11: und wieder Hauptposten.

00:12:14: Nicht Papier ein ganz großer Bereich der sollten wir und alle sonstigen Geräte und Instrumente sollten möglichst nach der 3er Regel behandelt werden also wird usetree Jusufi.

00:12:26: Unserem zum Jahr Thema wieder Verwertung gibt es da irgendwelche Beispiele aus gerade für die Praxis.

00:12:35: Der beste ich etwas schwierig weil die Hygienestandards halt einfach sehr sehr hoch sind und natürlich viele Dinge einfach befördern und fordern und befördern z.b.

00:12:47: Eine Endoskopie das Clipper Schlingen fangen und solche Dinge sind alles heutzutage einmalinstrumente und einmal Geräte

00:12:56: und das zurückzudrehen ist sicherlich relativ schwierig aber es gibt nämlich Finalgon auch die Möglichkeit zum Beispiel für spiraleneinlage SZ.

00:13:05: Plastik Metall zum Briefe also wiederverwenden zu verwenden

00:13:10: das ist natürlich einfach in die keine stiri Geräte haben ist es verlockend dann Plastik Geräte zu verwenden die man hatte hier aber nach Einmalgebrauch wegschmeißt und grüße Praxen haben da sicher nicht die Möglichkeit mit Halter strumento Altgeräte zu verwenden die dann auch wieder verwertet werden können

00:13:28: genauso wie auch abdecktücher Stoffe für für den ambulanten OP auch

00:13:34: feuchtinger sind heute möglich da unten natürlich Gebinde sozusagen nicht das ist jetzt nicht wie ich Zeit klingen aber gruselige Dinge zu verwenden für die Kehle Ultraschallgel Reinigungsbecher.

00:13:48: Also eigentlich auch so ein Stück weit hin zurück er zur Sterilisation zur Aufarbeitung waschen und so weiter das ist natürlich trotzdem hygienisch bleibt aber eben doch möglich ist es

00:13:58: wieder an neu zu verwenden und so im Bereich Büromanagement wie ist da ihre Empfehlung.

00:14:05: Da im Bereich in die Frauenbüro gibt es für den Bereich Energieersparnis und.

00:14:10: Giga.de alles was schon finde den Energiebereich gilt also auch die Energieeffizienz bei den Elektrogeräten

00:14:17: natürlich möglichst anzustreben eine papierlose Praxis zu sein mit der so Post Bearbeitungsprogramme wo man mit möglichst glücklich ohne Papiere arbeitet und die Dokumente und

00:14:29: Hefe und solche Dinge hin und her geschickt und scannen und bearbeiten ohne das Papier am Start ist.

00:14:36: Wenn Papier dann Recycling-Papier das ist ja ein sehr großer Bereich möglichst auch sparsam zu verwenden und möglichst doppelseitig zu bedrucken

00:14:45: oder auch z.b. Schreibgeräte nachfüllbarer Kugelschreiber zu verwenden oder Tintenstrahl statt Laserdrucker sind auch sparsamer

00:14:54: und dann wenden

00:14:55: Unterhalt wenn man gefressen schon ist Potential beachten möchte kann man halt Label beachten Sie den Blauen Engel oder SSC

00:15:05: gibt es natürlich auch im EDV-Bereich z.b. Ecosia als Suchmaschine.

00:15:11: Leder nachhaltig durch Werbung finanziert z.b. pro 40 Suchläufe einen Baum pflanzt und südlichen Ländern oder Biohaus denken

00:15:21: das Faust oder auch wieder Video Konferenz als Team Konferenz und anbietet.

00:15:27: Und Versicherung z.b. das einmal über utopia.de zu finden wie die Bunny Mia Concordia

00:15:34: Andrea und Waldenburger Versicherung die alle sehr nachhaltig und CO2 sparend arbeiten oder auch

00:15:40: Bäume pflanzen sowie auch die Krankenversicherung BKK Provita die hat auch die einzige CO2 neutrale

00:15:49: Sicherung ist

00:15:52: ja und ich verstehe das so dass sie in dem Handbuch auch einfach noch mal so ein paar Basics auch mitnehmen wie eben Papier doppelseitig bedrucken was man aber nicht im Praxisalltag immer so präsent hat wahrscheinlich wenn man eben seine eingespielten Routinen hat also

00:16:05: ja schön dass Sie da einfach nur mal drauf hinweisen und die Ärztin Ärzte mitnehmen auch bei solchen Themen.

00:16:12: Anschließend hätten wir noch das Thema Mobilität wir hatten auch schon einen Hausarzt im Podcast der berichtet hat er fährt seine Hausbesuche komplett

00:16:20: Pedelecs und auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellt er Pedelecs für die Arbeitswege zur Verfügung wäre das was was sie sich für viele Praxen wünschen würden.

00:16:30: Das wäre sicherlich ein super toller Anreiz für Praxen gibt man Spielbericht Hausbesuche machen oder auch Zahnärzte die häusliche Behandlung durchführen die natürlich dann relativ viele Gerätschaften wir müssen gut an Lastenfahrräder vielleicht

00:16:44: Alternative wären insgesamt natürlich.

00:16:48: Ich hoffe die werden öffentliche Verkehrsmittel natürlich auch Freunde für die Angestellten wo der Arbeitgeber das.

00:16:54: Als kleinen Anreiz Jobtickets mitfinanziert oder

00:16:58: oder auch einfach fahrradfahren natürlich als ich Weg zur Arbeit bin ich natürlich beide tolle Möglichkeit für gesundheitliche Fitness sowie für CO2 Ersparnis das ist ja natürlich

00:17:10: gut

00:17:11: ja und jetzt können wir ja im Podcast aus Zeitgründen gar nicht alle Punkte des Handbuchs ansprechen gibt's vielleicht irgendwas wovon sie auch in ihrer Praxistätigkeit so ein Liedchen singen können gibt's da irgendwelche Punkte wo sie sein Ada könnte man noch bessern oder das läuft vielleicht auch ganz gut

00:17:25: und wir haben Technik bei uns im Garten Praxis viele Geräte die z.b. wirklich wiederverwendet werden und ja

00:17:33: über die Jahre wirklich viel immer wieder vergangen gerade oder auch große Ultraschallgeräte die halt sehr energieeffizient arbeiten aber so Kleinigkeiten die einfach vielleicht auch tatsächlich einfach auch schon Unterschied machen ist wenn man den Frauenbart irgendwie doch zum Ultraschall verhütet ihr eigenes Handbuch mit

00:17:51: oder ein großes ein kleines für die Unterlage und für den Bauch abwischen hinterher

00:17:56: oder dass man halt einfach wirklich an die Anbieter und die Lieferanten herantritt und sagst du bitte unnütze Umverpackung bitte reduzieren Mann.

00:18:05: Urinbecher sollte man doppelt eingepackt dass man sich völlig überflüssig ist

00:18:11: man da einfach wirklich drauf guckt dass das weniger wird in Zukunft und das wirklich mein Großverpackungen kauft große Umverpackung und die Unschuld und da war den ganzen Hals

00:18:22: einfach Verpackungsmüll sparen kann

00:18:25: also erstmal was was vielleicht klein wirkt sozusagen nicht das Ultraschall Tuch zu verwenden aber über die Patientenzahl über den Tag und über die Wochen dann auch doch einen großen Anteil in so einer gut besuchten Praxis auch ausmacht ja

00:18:38: anschließend sind sie ganz herzlich dazu eingeladen auch unseren Satz der Podcast Serie mit eigenen Worten zu beenden

00:18:45: ich setze mich für das Thema Klima und Gesundheitsschutz 1 weil.

00:18:53: Am 1. Februar wurde wieder konstatiert der wärmste Tag seit Wetteraufzeichnung und ich erfahre ihn tatsächlich bereits den Klimawandel und weil ich einen persönliches Interesse habe.

00:19:07: Für einen auch Zukunft lebenswerten Planeten einzutreten und mitzuhelfen diesem Gewerk Verhalten für mich meine Mitmenschen und nachkommende Generationen.

00:19:16: Ra Eberhard ich denke dieser Satz Runde die Podcast Folge wunderbar ab

00:19:20: vielen herzlichen Dank für die vielen Ideen für die Ratschläge für mehr Nachhaltigkeit auch gerade bei kleinen Dingen in der Praxis die aber eben dann doch am Ende einen großen Unterschied machen können lieben Gruß wenn ich zu ihn nach Hamburg

00:19:32: schöne Grüße zurück zu ihm danke schön.

00:19:36: Music.