ÄrzteTag

ÄrzteTag

Wie viele PCR-Tests brauchen wir gegen die Omikron-Wand, Herr Müller?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Angesichts der rapide steigenden COVID-19-Inzidenzen warnen Politiker vor einem Ausfall von Teilen der Kritischen Infrastruktur – und gleichzeitig wird über eine Verkürzung der Quarantäne-Dauer diskutiert. Die Chefin des Marburger Bundes, Dr. Susanne Johna, äußert die Sorge, PCR-Tests könnten knapp werden. Sie schlägt deswegen „zwei Antigentests in Folge“ zum Freitesten vor, etwa für Klinikpersonal. Aber ist das in der Omikron-Welle überhaupt eine Option? Dr. Michael Müller, Facharzt für Laboratoriumsmedizin und Vorstandsvorsitzender vom ALM, den Akkreditierten Labore in der Medizin e.V., warnt im „ÄrzteTag“-Podcast vor einem Trugschluss: „Wir werden die Pandemie nicht durchs Testen beenden.“

Nötig sei vielmehr eine Priorisierung der Tests, die es in der Nationalen Teststrategie des Robert Koch-Instituts (RKI) längst gibt. Die Kapazitäten von rund 2,5 Millionen PCR-Tests pro Woche hierzulande reichten dafür aus. Bedenken hat Müller auch gegen einen nicht adäquaten Einsatz von Schnelltests. Sie müssten zu den „richtigen Zeitpunkten“ eingesetzt werden, um die Vortestwahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Sorgen, die Mutationen der Omikron-Variante B.1.1.529 könnten die Testsensitivität auch von PCR-Tests zu sehr beeinflussen, hat er nicht. Die Anbieter der Assays würden zeitnah auf Varianten reagieren und ihre Testsysteme entsprechend adaptieren. So habe man auch schon beim Auftreten der Alpha-Variante B.1.1.7 rasch den „Drop-out“ beim veränderten Gen für das Spike-Protein gesehen und die Tests angepasst.

Quellen

  1. Schulz SC. Ärzteverband warnt vor PCR-Engpässen: Genügen auch Schnelltests zum Freitesten? www.rnd.de. 2022.https://www.rnd.de/politik/corona-pcr-tests-koennten-laut-marburger-bund-knapp-werden-schnelltests-als-alternative-VSEIPGBQ2RCE5OH73ETLGK5IYA.html (accessed 7 Jan 2022).
  2. Scheiblauer H, Filomena A, Nitsche A, et al. Comparative sensitivity evaluation for 122 CE-marked rapid diagnostic tests for SARS-CoV-2 antigen, Germany, September 2020 to April 2021. Eurosurveillance 2021;26. doi:10.2807/1560-7917.es.2021.26.44.21004412
  3. Latif AA, Mullen J, Alkuzweny M, et al. B.1.1.529 Lineage Report. outbreak.info. 2022. https://outbreak.info/situation-reports?pango=B.1.1.529 (accessed 7 Jan 2022)
  4. Adamson B, Sikka R, Wyllie AL, et al. Discordant SARS-CoV-2 PCR and Rapid Antigen Test Results When Infectious: A December 2021 Occupational Case Series. medRxiv Published Online First: 5 January 2022. doi:10.1101/2022.01.04.22268770

Foto: Porträt: Sylvie Weisshäupl / ALM | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.