ÄrzteTag

ÄrzteTag

Wie lässt sich eine faire Aufgabenverteilung in der Pandemie erreichen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Privat versicherte Patienten sind häufig gern gesehene Patienten in den Praxen, weil sie im Vergleich zu Kassenpatienten in vielen Fällen für dieselbe Leistung ein deutlich höheres Honorar einbringen. Gerade in der Corona-Pandemie, nach der ersten Welle, ist die Branche von Ärzten immer wieder an den Pranger gestellt worden: Sie habe sich nicht angemessen beteiligt an den Pandemiekosten, hieß es und heißt es bis heute immer wieder – vor allem von KV-Vertretern. Dahinter steckt der uralte Konflikt im dualen System, inwieweit die privaten Krankenversicherungen (PKV) an Infrastrukturkosten im Gesundheitswesen zu beteiligen wären, die für gesetzlich Versicherte wie für privat Krankenversicherte vorgehalten werden. Im Podcast stellt sich Dr. Florian Reuther, Verbandsdirektor der Privaten Krankenversicherungen der Kritik. Er erläutert, wo etwa die Hygienepauschalen für den erhöhten Aufwand in Praxen greifen und wo neue telemedizinische Abrechnungsmöglichkeiten entstanden sind. Außerdem gibt er einen Ausblick auf die geplante neue GOÄ.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.