ÄrzteTag

ÄrzteTag

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:07: Willkommen beim ÄrzteTag den Podcast der Ärztezeitung mein Name ist Hauke Gerlof und ich bin Ressortleiter Wirtschaft und stellvertretender Chefredakteur der Ärztezeitung.

00:00:16: Und mit mir am Mikro ist mein Kollege Dennis nassler Nachrichtenchef und ebenfalls stellvertretender Chefredakteur bei uns grüß Dich Dennis moin Hauke.

00:00:26: Unser Thema heute ist ein dicker Brocken aus dem Gesundheitsministerium.

00:00:31: Die erste Entwurfsskizze würde ich jetzt mal sagen für ein neues digitalisierungsgesetz im Gesundheitswesen

00:00:38: ja und das wäre dann das dritte wenn das denn eingesetzt würde von Gesundheitsminister Jens Spahn in einer Legislaturperiode wenn das durchgeht dann wird er definitiv als digital Minister in die Annalen der Geschichte eingehen da hat seine Kollegin Bär dann ein kleines Problem und nebenbei Hauke

00:00:55: wir wünschen ihm mal gute Besserung von hieraus ja natürlich gute Besserung.

00:00:59: Ja so wir reden heute über die Eckpunkte für ein digitalgesetz es gibt noch keinerlei Details keine fertigen Sätze oder gar Paragraphen.

00:01:09: Ich nenne mal ein paar Stichpunkte die mir aufgefallen sind die Öffnung der Telematikinfrastruktur nach Europa.

00:01:17: Die weitere Etablierung der digitalen Gesundheitsanwendungen Apps auf Rezept dann auch in der Pflege die die paar

00:01:25: ganz neues Stichwort und die Weiterentwicklung der Telematikinfrastruktur weg von der elektronischen Gesundheitskarte was steht denn da aus deiner Sicht hervor

00:01:35: wir sind hatte ich noch zwei andere Dinge in diesem Eckpunktepapier oder in diesen Stichpunkten aufgefallen nehme ich interessant die Möglichkeit dass ausländische.

00:01:45: Boutiquen an das E-Rezept an die TE angebunden werden können sollen ja ja das könnte für die hiesigen vor Ort Apotheken in echter Aufreger werden

00:01:54: ja da

00:01:55: weil dann kann ich mein Rezept im Ausland einlösen wenn das kommt und die Erweiterung der TE um andere Leistungserbringer also hilfsmittelerbringer Notfallsanitäter aber am Ende eben auch Wahlärzte also Privatärzte das steht da drin das würde die TE richtig groß machen das ist so

00:02:11: das was mir aufgefallen ist gehen wir gleich mal der Reihe nach an und tippen wenn man so die einzelnen Punkte sind habe ich zwölf ne ingesamt soll.

00:02:19: Tippen wir sie mal so ein bisschen an und dann schauen wir mal was was dahinter stecken könnte wissen ist ein bisschen im Frage Modus damit beschäftigen also kein digitalisierungsgesetz hast du mir zugerufen ohne videosprechstunde es ist sehr und auch in diesem

00:02:34: Entwurf gleich I. Videosprechstunde noch mehr Video wie soll das gehen.

00:02:39: Man kennt jetzt ja noch nicht die Ausformulierung aber erstmal würde ich sagen viel Lärm um nichts die videosprechstunde darf

00:02:45: auch während der Sprechstunden freien Zeit erbracht und abgerechnet werden ach nee.

00:02:50: Das ist keine Selbstverständlichkeit ich darf doch auch als Arzt in der Nacht im Notfall zum Patient fahren Raum soll ich dann nicht mit

00:02:59: Hertha video mit ihm sprechen dürfen wenn er nötig ist und vielleicht mir dadurch einen Hausbesuch sparen also ich weiß auch gar nicht warum das jetzt nicht erlaubt sein soll also insofern eigentlich nichts besonderes

00:03:09: und dass der GBA beschließen soll dass die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch nach videosprechstunde ausgestellt werden darf

00:03:18: das hat ja eigentlich der GbR gerade beschlossen für die normale AU also was ist da das Besondere daran das weiß ich auch nicht so recht

00:03:26: die Frage könnte natürlich sein ist das formuliert worden bevor gewisse Dinge ins Rollen gekommen sind vielleicht stehen da auch einfach nur aus guten Gründen Selbstverständlichkeiten drin aber du sagst es eine AU

00:03:37: das seit Oktober nach ausschließlichen Video Kontakt ist es möglich seit Montag auch wieder nach Telefonkontakt zumindest befristet vielleicht was.

00:03:46: Kleine Unterschied sein könnte ist der Tenor in diesem Eckpunktepapier heißt es nach ausschließlicher telemedizinische Behandlung

00:03:54: soll eine BAU möglich sein und das liest sich schon ein bisschen anders als es mal wieder gemeinsamer Bundesausschuss im Juli also diesen Beschluss getroffen hat noch formuliert hat da hieß es nämlich

00:04:06: als Standard für die Feststellung

00:04:08: von Arbeitsunfähigkeit gilt weiterhin die unmittelbare persönlich Untersuchung durch eine Ärztin oder ein Arzt also man könnte wenn man da als hineininterpretieren wollte sich überlegen der Gesetzgeber will der Fernbehandlung etwas höhere Priorität geben.

00:04:23: Das könnte man jetzt Herr reininterpretieren wie gesagt wir arbeiten ihrem Frage modus wir wissen es nicht aber auch spannend Hauke videosprechstunde künftig auch für Hebammen bei der Entbindung.

00:04:32: Ja braucht man sich dann auch ein bisschen die Hebammen sind ja nicht nur für zuständig dafür dass die Kinder auf die Welt kommen das sind ja übrigens auch noch ein bisschen die Mütter die Ärzte sind auch noch dabei nee aber es gibt ja die Vorbehandlung durch Hebammen und vor allem die Nachsorge und

00:04:50: da gibt's natürlich Problemfälle.

00:04:52: Da würde man nicht denken dass die Hebamme das per video machen könnte aber wenn das glatt läuft und dann vielleicht doch auf den den letzten Besuch den könnte sich die Hebamme vielleicht dann schon sparen und dann einfach nur noch mal mit der

00:05:05: jung Mutter

00:05:06: Video noch mal anschauen wie sieht die Haut aus dass wenn keine gelbe Färbung ist kein Bilirubin und so weiter ja dann muss man nicht unbedingt jedes Mal dann auch vor Ort sein das ist so wie beim Hausbesuch eigentlich auch und

00:05:19: wenn sich Hebammen Hausbesuche sparen können dann sparen Sie Zeit es gibt zu wenig Hebammen das ist ja wie bei den Ärzten da

00:05:26: kann das durchaus hilfreich sein denke ich.

00:05:30: Aber es gibt ja auch noch andere Heilmittelerbringer und da ist dann die Frage wo kann da die videosprechstunde hilfreich sein meinst du

00:05:38: naja vermutlich jetzt

00:05:40: bei allen anderen Heilmittelerbringer so ähnlich sein wie auch bei den hepa-merz gibt es oder auch bei den Ärzten es gibt am Ende einfach Situationen da macht es Sinn und andere da macht es eben keinen Sinn also ich sag mal so jetzt Physiotherapeut Ergotherapeutin Masseure Podologen

00:05:55: da fällt es mir schwer zu überlegen was könnten Situationen sein also vielleicht gibt's da auch sprechende Möglichkeit sprechende Situation dass man dann sagt okay aber

00:06:06: das sind ja erstmal nur manuelle im medizinische Therapien die machst du halt am Patienten aber.

00:06:11: Klassisch mal an Logopäden ernährungstherapeutin da geht's viele um Gespräch viel um erzählen und ich könnte mir vorstellen also ich sag mal so Gesangsunterricht hat es während des lockdowns auch über Zoom und Co gegeben

00:06:25: ja und ich könnte mir das auch bei einem Logopäden vielleicht hier und da vorstellen also denkbar ist es sicherlich in verschiedenen Settings anderer. Hauke

00:06:33: Apps auf Rezept Helena neue Sachen ich will wissen wir haben jetzt gerade 3 Apps auf Rezept im Digger Verzeichnis gelistet und jetzt will

00:06:42: offenbar Gesundheitsminister Jens Spahn dann noch mal ein bisschen

00:06:45: Druck in den Kessel bringen es ist die Rede dass diese Dinger künftig zertifiziert werden sollen vom BSI vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik das Ministerium soll in die Lage versetzt werden höchst

00:06:58: Beträge einfordern zu können das müssen ja die Spitzenverbände und die Krankenkassen verhandeln ist so eine Rahmenvereinbarung

00:07:05: gibt's glaube ich immer noch nicht und auch weitere Kostenträger sollen die erstatten können Unfallversicherung Rentenversicherung, sich alles mögliche denken vielleicht sogar die PKV.

00:07:15: Denke aber es geht bisschen mehr in Richtung Regulierung ja jetzt ist es noch so Startup Mentalität könnte das bedeuten Hauke des da diese junge Porsche jetzt direkt mal so wieder das die Fesseln angelegt bekommt.

00:07:27: Nein das glaube ich ehrlich gesagt nicht erstmal hat es ja noch gar nicht richtig angefangen bis jetzt aber.

00:07:33: Ein bisschen Nachregulierung vielleicht auch ein bisschen Konsolidierung schadet vielleicht.

00:07:38: Auch nicht soll ja schon deutlich werden dass nicht jede App von vorne rein als Tiger geeignet ist auch dann nicht wenn Sie ein Medizinprodukt ist.

00:07:46: Die Regelversorgung ist ja vorbehalten evidenzbasierten Anwendung letztlich und das können die Tigers nicht ganz erfüllen aber zumindestens

00:07:55: in die Richtung soll das ja schon gehen durch die Prüfung des BfArM insofern schade dass vielleicht nicht da ein bisschen noch mal nachzuregulieren und

00:08:04: ja den Kassen ist ja auch angesichts der ersten Preise ziemlich Angst und Bange geworden die da dann genannt worden sind.

00:08:11: Und also ein Höchstpreis ist vielleicht auch nicht schlecht die meint es kommt ja immer auf die Größe der Patientengruppe an wenn da plötzlich eine Million Menschen mit Tinnitus ohne er dann nutzen und haben vergleichen ganz schön kosten Batzen allein für diese eine.

00:08:26: Indikation 1000000 mal 200 € genau das ist schon mal ein bisschen das ne Hausnummer einfach auch für die Kassen gerade im Moment natürlich auch

00:08:35: und was ja auch noch dazu kommt ist ja die gewollte Integration der Tiger in die Patientenakte und das stand ja in der Tat auch vorher schon auf der To-Do-Liste denn es macht ja keinen Sinn irgendwo Daten zu sammeln und diese dann

00:08:47: an einem getrennten Ort und auch logisch getrennt an der Eva die ja kommen soll zu halten also diese dicke Anbieter die sollen smc-b bekommen

00:08:56: und darüber sind sie dann quasi Teil der TE so wäre es dann ja also

00:09:02: können wir sehr gespannt sein wie das am Ende ausformuliert sein wird und aber es gibt ja dann noch was mit dir gar nicht genug mit dem die gab es jetzt kommen die die paar die digitalen Pflege Anwendungen

00:09:15: was kann man sich denn darunter vorstellen da habe ich mich so ein bisschen gefragt ja der Pflegeroboter ist das dann die die paar Verbandwechsel per App geht ja nicht

00:09:23: ja Verbandwechsel per App ist wahrscheinlich schwierig also Pflegeroboter könnte man sich wahrscheinlich vorstellen wobei will dass ich will erstmal einen sehen der tatsächlich was bringt und auch dann muss man ja erstmal die Evidenz nachweisen ne also Roboter schafft dass die Leute

00:09:37: mehr trinken bis weniger stürzen ist ja alles nicht ausgeschlossen kann ja passieren aber denk mal mal ganz ganz banales gibt.

00:09:44: Zur Sturzprävention man kann sich auch Apps zum trinktagebuch vorstellen also dass eine App in ältere Menschen die wenig trinken einfach dran erinner trink mal was

00:09:54: meine SmartWatch macht das z.b. wenn ich das will dass sie mich daran erinnert ich soll was trinken

00:10:00: die Sensorik die nimmt ja immer neue Möglichkeiten an wir haben ja Uhren die können auf einmal die Sauerstoffsättigung im Blut messen also auch das wäre durchaus

00:10:08: bei sowas in der Richtung so gesehen also da

00:10:12: ist jetzt ja Kreativität mal freien Lauf gelassen liebe App-Entwickler wir sind gespannt was ihr euch da aus denkt er wenn die Sensoren gut genug sind natürlich die sind so ein gut genug schon richtig und und am Ende haltet evidence ne das ist ganz wichtig du musst winterlichen arbeiten ist was bringt ihr da Versorgung

00:10:27: deeper spannt warten wir mal ab was da passiert schaue mal nach Europa Hauke ist ja ganz großes Thema Europa brexit wir reden jetzt über brexit reden jetzt über die Telematikinfrastruktur das Gegenteil von brexit nämlich wie wir mehr Europa ins Gesundheitswesen bringen und die ti

00:10:43: soll sich nach Europa öffnen ist steht da drin in diesem Dokument wir hatten schon die ausländischen Apotheke angesprochen die soll der smc-b erhalten können.

00:10:50: Was hältst du generell davon die ti zu öffnen ist es überhaupt möglich oder ist das vielleicht auch jetzt einfach ein Zeichen wir sind jetzt Ratspräsidentschaft noch bis Ende des Jahres dann müssen wir uns mal zeigen dass wir unsere TE öffnen.

00:11:02: Ja vielleicht ist es ein bisschen dadurch motiviert das mag sein aber generell wäre es natürlich schon faszinierend wenn Ärzte im europäischen Ausland

00:11:11: auf die E-Akte deutscher Patienten zugreifen könnten die da Urlaub machen oder geschäftlich unterwegs sind und wenn in der E-Akte das soll ja später mal so sein die Daten maschinenlesbar gespeichert sind Stichwort ICD-11 ja dann

00:11:26: UPS Code Nomad dann müssten die Ärzte nicht einmal Deutsch können

00:11:31: um die Akte auch lesen zu können und davon haben wir schon die Teilnehmer der großen have cards Konferenzen in den 90er Jahren war das schon

00:11:40: er geträumt ich hatte damals eigentlich ich bin ja schon ein bisschen älteres Semester ich hatte damals nicht gedacht dass es so lange dauert bis es dann

00:11:48: auch wirklich umsetzbar wird

00:11:50: also warum nicht als Ziel formulieren gut und die smc-b für ausländische Apotheken das ist ja im Grunde genommen E-Rezept wenn das dann läuft.

00:12:00: Für Rentner Apotheken vielleicht vorstellbar aber am Ende ist es wahrscheinlich eher in Richtung Versandapotheken gedacht und das hier könnte dann wieder die den ein oder anderen

00:12:10: aus der Apothekerschaft vielleicht in Wallung bringen und wir wissen ja Wichtiges RGH Urteil haben wir alle noch in der Erinnerung deutsche Arzneimittelpreisverordnung geht nicht im Ausland.

00:12:20: Genau das ist die Situation ja und die Handelsnamen sind natürlich auch wieder andere wenn ich dann in die Schweiz gehe also insofern so ganz einfach ist es nicht genau aber er nicht nur das ist nicht ganz einfach Herze herzustellen sondern

00:12:33: Leipzig.

00:12:34: Hab dich auch immer wieder gezeigt dass die grenzüberschreitende Kompatibilität der Systeme und jetzt mal in Informatiker deutsch zu gehen das ist ja nicht so einfach das zeigt er jetzt auch die aktuelle Corona war map

00:12:47: da ist ja z.b. Frankreich und Deutschland ist überhaupt nicht kompatibel die ersten sind ja jetzt habe ich jetzt erst gerade auf mein Handy in die Meldung gekriegt

00:12:55: Italien und Nordirland geht glaube ich schon aber die anderen Corona waren Apps noch nicht und Frankreich wird wohl ganz schwer sein aber wie

00:13:03: dass ausgerechnet mit der mit dieser komplexen Theorie möglich sein soll das frage ich mich ehrlich gesagt noch

00:13:08: da bist du aber hier gerade in bester Gesellschaft und ich glaube nicht nur hier ich glaube die Frage stellen sich ganz ganz viele weil

00:13:15: wenn du jetzt nur mal auf die Erfahrung die wenn Deutschland gemacht haben schauen du hast gerade die 90er Jahre Revue passieren lassen was ist da so für Vision gab nicht europäische Datennetze ICH und jetzt gucken wir 2022 nein

00:13:29: 2020 auf die Uhr und gucken uns die Diskussion in Deutschland über Interoperabilität an über die medizinischen Informationsobjekte alles Schnittstellen

00:13:39: und Datenstruktur Fragen die man schaffen muss

00:13:41: damit ein Daten System funktioniert und wir wissen wie schwierig ist schon bei uns ist nur mit Interoperabilität also das ist nicht so ganz einfach

00:13:50: und dann reibt man sich wirklich die Augen wenn noch heimfahren so einem vielseitig oder dreiseitigen Dokument steht.

00:13:57: Bin jetzt ganz Europa miteinander zusammen am deutschen Wesen soll die Welt genesen und und und genau da werde ich stutzig und sag mal hallo hier als digitalisierungs la Märsche mit Verlauf

00:14:08: ja im Vergleich zu anderen da werden sich aber die ersten wirklich

00:14:12: Lachen die Augen reiben und sagen was wir sollen uns dann eure Struktur anschließen wir haben doch die beste ja oder schau nach Österreich ich meinte Europa hat auch viel mit einer Mischung aus verschiedenen Nationalstolz Situation zu tun.

00:14:24: Ja sehr viel der österreichische Gesundheitsminister Rudi Anschober wird ein Teufel tun seine mühsam aufgebaute Elgar die nur die elektronische

00:14:34: the jetzt aufzubrechen damit Sie mit unserer epark irgendwie konform wird also ich glaube da müsste man sich wirklich hinsetzen wenn man so ein europäisches Gesundheitsdaten Netz aufbauen will das ja es ist ja durchaus eine spannende Sache dann brauche ich ein Gesundheitsdaten Standard EU weit

00:14:49: und da muss man sich glaube ich europäisch hinsetzen das kann man nicht immer am Papier aus Berlin lösen aber die Perspektive ist interessant Richtung Sozialunion wenn sowas denn gelinge.

00:14:58: Dann wäre das ein kleiner Schritt zu mehr Integration in Europa aber.

00:15:03: Er hat der Krümmungsgrad der Gurke ist vielleicht weniger wichtig als das auch aber der der Weg dahin ist noch ganz schön weit aber sowas von daneben schon mal vielleicht mal wo es bissl realistische wird es dir mal Weiterentwicklung ti in Deutschland ja haben sie auch einiges vorgenommen also die

00:15:17: eGK die elektronische Gesundheitskarte die soll glaubt man diesen Eckpunkten eigentlich der Vergangenheit angehören glaubst du da dran dass er bald alle eine Karte weniger im Geldbeutel haben.

00:15:28: Er ist immer die Frage was heißt bald also das könnte vielleicht noch ein paar Jahre dauern vielleicht vier Jahre.

00:15:34: Wenn es denn so käme also geplant ist es tatsächlich die Abkehr von der Karte

00:15:40: die Notfalldaten die kommen dann in die app und müssen natürlich dann aber auch irgendwie schnell zugänglich sein wenn der Sanni dann zum Verletzten kommt oder so

00:15:50: da muss man dann andere Wege finden und genauso ist es mit dem medikationsplan aber letztlich ist die Karte da nicht unbedingt

00:15:59: notwendig also die Streiche auch ehrlich gesagt nicht unbedingt Modernität aus wie das eben vielleicht vor 20 Jahren noch war

00:16:05: da es gibt eben inzwischen andere Systeme die eben auch mit ähnlichen Sicherheitsniveaus arbeiten wie die Karte die daneben

00:16:14: auch um 10 Uhr ihren können also insofern werden dann sicher manche jubeln und und zwar nicht unbedingt die Gegner der Telematikinfrastruktur sie vielleicht

00:16:23: die war die immer schon gegen die Gesundheitskarte waren dommayer Ärzteschaft zum IV Ärzteschaft wird da glaube ich eher weniger Grund zum Jubeln haben sondern sondern eher die Informatiker die jetzt eben an 9 Lösung arbeiten.

00:16:36: Und natürlich fängt das systemkarte erst langsam an zu laufen und jetzt schon wieder

00:16:42: die nächste Burger dem Esel vorzuhalten der dann hinterherlaufen soll wenn er noch gar nicht soweit ist dass er die eine Möhre gegessen hat ob das dann der richtige Zeitpunkt ist er das weiß ich nicht aber ganz überraschend ist es natürlich nicht

00:16:55: er denn dass die Karte dann irgendwann abgelöst wird das hatten wir eigentlich immer mal wieder gehört Außenministerium dass das kommen würde

00:17:03: die Karte gilt ja als Sicherheitsanker für die Tini da physikalische Schutz letztlich auf die Daten zuzugreifen das ist ja.

00:17:12: Etwas was wird das ganze System schon auch sichert.

00:17:16: Und dann ist wirklich die Frage was ist denn eigentlich die Alternative die das ganze dann absichert gegen die immer mehr zunehmenden Hacker-Angriffe ich mein die Alternative wird da ja

00:17:26: mit andeutungsweise genannt das ist die Patienten ID

00:17:30: genau die Patientin hat die aber da würde ich jetzt wiederum das sagen nee das ist eigentlich viel zu kurz gesprungen weil du immer irgendwelche parallelen Systeme zueinander hast also überleg mal Hauke was hast du alles im Geldbeutel du hast einen Personalausweis und Geldbeutel oder ein Reisepass

00:17:46: du hast nicht im Geldbeutel auch hast du irgendwo

00:17:49: ein Sozialversicherungsausweis mit der Sozialversicherungsnummer du hast vielleicht auch sowas wie eine Bank ID du hast eine KV ID also eine krankenversicherungs-ag wahrscheinlich hast du noch sehr viel mehr als die ist von den du gar nichts weißt und das sind alles ein bisschen parallele Systeme und das ist irgendwie denn situationsmerkmale brauche es ja eh klar ne aber schau mal nach

00:18:09: Portugal schau mal nach Estland wieder da haben wir wieder die ersten die sind einfach Vorbilder und ich glaube mit den sollte man einfach mal mehr reden in Portugal hast du alles auf einer Karte

00:18:18: da hast du Führerschein da ist dein Ausweis drauf da ist eine finanznummer drauf also deine Steuernummer da ist deine Sozialversicherungsnummer drauf eine Karte und genauso ist es in.

00:18:29: Wenn es dann auch es gibt die Bürger Aydin also die haben e-id jeder kriegt eine Nummer wenn er auf die Welt kommt und an dieser Nummer hängt alles dran am Ende

00:18:37: und ob die dafür jetzt in Plastik Kärtchen ausdrucken oder ob ich die Nummer über mein Handy habe oder über meine SmartWatch oder was auch immer klar physischer Schlüssel

00:18:45: klingt erstmal sicher ne da muss man erstmal Füße Strand kommen aber ich habe es noch nicht gehört das sind es dann da rein weißen Millionen Bürger Daten geklaut worden wären von irgendwelchen hanggan deswegen würde ich einfach mal ganz einfach sagen Leute.

00:18:58: Vater hoch und redet mit denen vielleicht kann man das ja auch einfach mal kopieren ich habe da nicht so ein großes Problem mit ich glaube nur jeder Bürger braucht so eine ID.

00:19:07: Bin großer Fan davon dass man diese ID zusammen packt und es muss aber auch niedrigschwellig sein und du hast eben das war schon mit dem

00:19:13: Rettungssanitäter Wittmund Notfallsanitäter gebracht im Zweifelsfall braucht der irgendein Merkmal von dir damit er weiß wer du bist und das kann er nicht das Handy sein dass er dich entsperren kann

00:19:23: also na also da wird man sich noch was einfallen lassen das ist dann auch nicht ganz so einfach schonmal TTI Hauke wir hatten schon angesprochen eingangs mehr Leistungserbringer sollen nach Einkommen.

00:19:33: Das klingt ja erstmal Bescheid weil dann wird sie sehr viel größer die TE sehr viel nützlicher die TE was hältst Du davon das Ding so groß zu machen.

00:19:41: Das ist am Ende immer eine Abwägung Sache mehr Zugänge das bringt natürlich auch ein höheres Risiko.

00:19:47: Wenn der Zugang allerdings so gut abgesichert ist wie es im Moment ja zu sein scheint dann lässt sich das Risiko vielleicht auch beherrschen auch jetzt wenn man.

00:19:56: Ehrlich ist ist es ja.

00:19:58: Schon eher so dass die Konnektoren die TE vor den Ärzten schützen und nicht umgekehrt genau Firewall für die TE ja so ist es nämlich am Ende das war ja das große Missverständnis dass die Praxen die einen Connector sich angeschafft haben wir haben gedacht na ja.

00:20:13: Jetzt bin ich geschützt aber sind sie natürlich gar nicht wenn die anderen Internetanschluss haben dann schleppen sie sich die Viren dann trotzdem ein.

00:20:19: Da ist ja vieles schiefgelaufen am Anfang dann Anschluss an die ti aber in Wirklichkeit ist es so wenn sie sich dann eben auf diesem Wege was einfangen.

00:20:29: Dann.

00:20:29: Ist das der TE lässt sich auch egal weil die lassen eben nichts rein in die ti und so kann es ja wenn es bei allen so funktioniert und wenn die Konnektoren dann tatsächlich gut.

00:20:39: Genug sind denn das ist ja dann natürlich die Voraussetzung dann kann das auch gut laufen und dann ist es auch gut wenn eine

00:20:46: ein echtes Netz auch ein echtes Netz ist und nicht nur mich dann aufhört da wo die Ärzte nicht mehr sind oder Zahnarzt und Apotheker so das kann man nicht so abschließen das glaube ich ganz sicher ja

00:20:57: also bin ich heute Rezept bekommen E-Rezept sauber mal hört im Moment bei der Apotheke aufnimmt bei den Plänen und aber im Entwurf ist ja auch noch das vielleicht auch noch mal ein Punkt den wir noch ansprechen können die Rede davon dass ein

00:21:10: organspenderegister entstehen soll was ist denn eigentlich das Besondere daran.

00:21:16: Also im Prinzip ist das ja eine längst beschlossene Sache diese organspenderegister ne wir erinnern uns an die Entscheidung.

00:21:25: Anfang des Jahres im Januar des Deutschen Bundestages wo der Gesetzgeber für diesen baerbock Entwurf gestimmt hat das war ja so die Konkurrenz Kiste zu der span Idee die Widerspruchsregelung einzuführen in Deutschland und jetzt ist ja beschlossen dass es eben dieses organspenderegister geben soll

00:21:42: und da wird dann die Zustimmung zur Organspende oder auch der Widerspruch erfasst und es DIMDI gibt's nicht mehr

00:21:51: heißen halt SBV mit der KVB fahren das wäre dafür zuständig gewesen hatte sein das hat gesagt 22022 schaffen wir dieses Register ist das fertig damit man nicht wieder eine parallele Datenbank aufmacht ist es auch absolut sinnvoll

00:22:05: irgendeine Bürger ID es klappt immer so die Überlegung mit dem Personalausweis und jetzt

00:22:09: sagt man halt nein nicht nur der Personalausweis auch mit deiner KV Karte mit deiner eGK oder der digitalen Patienten ID oder wie auch immer du das nennen will hast du eine Verknüpfung in dieses Register hinein und dann

00:22:21: könnte im Krankenhaus beispielsweise es klingt jetzt makaber aber dafür ist der Nutzinhalt da der Transplantationsbeauftragten die Karte durchziehen und dann sagt ihm das System mit einer Abfrage aufs Register.

00:22:33: Ist Organspende oder nicht und das macht vieles vieles glaube ich einfacher als es ist einfach gescheit die Dinge miteinander zu vernetzen wenn ich Digitalisierung will komme ich an Vernetzung nicht vorbei.

00:22:43: Jörg Darfeld vielleicht die eine oder andere Hürde die vor einer Organspende organisatorisch auch aufgebaut ist absolut absolut

00:22:52: Ja und lass mal Alice zu Hauke Gesetze haben immer irgendwas mit Geld zu tun ne und nun mit mit strukturellen Ding und da geht's dann am Ende wenn es Gesundheitswesen Digitalisierung geht geht um die Thematik da soll die Rolle noch mal bisschen verändert werden von der gematik die soll mehr Geld bekommen bis sie soll.

00:23:09: Wirklich aber sogar Betriebs Verantwortung übernehmen können wir was genau steht da jetzt nicht drin was kann man sich darunter verstehen er hat das was mit einer Emanzipation der Gesellschaft zu tun

00:23:20: also ich würde das in die Richtung interpretieren wollen also der erste Schritt die gematik in eine von den Körperschaften unabhängige Institution zu verwandeln

00:23:30: den hat ja sparen schon.

00:23:32: Mit der Übernahme der Mehrheit der Anteile an der gematik eigentlich erreicht genau das war meine ich mit dem tsvg mit dem terminservice und Versorgungsgesetz wenn ich mich richtig erinnere jedenfalls ist es nicht lange her ist Garage aber das war nämlich

00:23:46: eigentlich war das tsvg durchaus sogar das

00:23:48: erste digitalisierungsgesetz nicht nur aber auch und dann wäre es nämlich schon sogar IV Vitalisierung jetzt auf dem Weg bringt also diese Mehrheit der Anteile die war.

00:23:59: Glaube ich erste entscheidende Schritt und

00:24:02: ich glaube schon dass die Übernahme der Betriebsverantwortung genau in diese Richtung geht und vielleicht wird es dann irgendwann mal.

00:24:10: Eine Art ja wie BV eigentlich eine Thematik geben die die dann wie eine Behörde

00:24:16: die ganzen Dinge rund um die digitale Kommunikation im Gesundheitswesen regelt das wäre ja vielleicht auch nicht das schlechteste das BfArM hat ja

00:24:25: durchaus im sehr guten Ruf in der Arzneimittelindustrie auch bei den Ärzten also da da so unabhängig dazwischen zu sitzen zwischen allen Akteuren und den Markt ein bisschen zu regeln.

00:24:35: Das hätte schon bisschen Scham glaube ich

00:24:37: das wäre denn die vierte bzw viereinhalb the Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich von Jens Spahn das muss man sich ja überlegen nicht also will ich staatlicherseits für Digitalisierung dann muss ich staatlich dafür eine Struktur anbieten und das ist am Ende auch glaube ich eher eine ideologische Frage die man da wird beantworten müssen nicht

00:24:58: Winamp vielleicht zum Ende hin wenn wir jetzt versuchen um diese zwölf Punkte mit denen

00:25:04: zig Unterpunkten versuchen Klammer zu machen was könnte oder was wäre dein persönliches Fazit wohin die Reise mit diesen Eckpunkten wird gehen können.

00:25:14: Was sagen die aus.

00:25:16: Also für mich ist das zum einen ich muss schon den Hut ziehen vor der Dynamik die der Gesundheitsminister Spahn in die Digitalisierung tatsächlich rein gebracht hat.

00:25:26: Er hat ja offensichtlich auch die richtigen Leute um sich geschart und die.

00:25:30: Jens ziemlich straightforward an wird mir immer das auf neudeutsch wagen soll das neue digitalisierungsgesetz würde dahinter dann sicher noch mal ein Ausrufezeichen setzen.

00:25:40: Auch wenn die dicke über die Details natürlich noch zu streiten ist aber ich meine

00:25:44: das wird ja dieser Prozess ist ja noch nicht zu Ende du hast ja eben mir neu in den nette these in in den Raum gestellt im Vorgespräch sparen und Kanzler.

00:25:53: Geht nicht wenn er das durchziehen will dann muss er noch eine Legislatur.

00:25:58: Ja also dann gucken wir mal ob das was wird aber wenn wir mal ganz ehrlich sind diese Legislaturperiode die brauche auch noch denn eigentlich

00:26:07: noch hat er ja nichts wirklich erreicht die die neuen Prozesse mit Notfalldaten und medikationsplan das läuft noch nicht

00:26:15: die Kommunikation stockt nach der ist gibt einen Kim Dienst der zugelassen ist und andere heißt es kommen bald vielleicht die KBV aber was stockt also es ist ist einer erst zugelassen.

00:26:27: Viele Ärzte haben noch keinen elektronischen Heilberufe AusweisApp.

00:26:31: Die Krankenkassen kommen mit der Pin für die eGK nicht hinterher was das macht mich ehrlich gesagt fassungslos dir heute hast du eine Milch habe noch keine gebraucht keinen also und das ganze Projekt könnte daher auch immer noch scheitern und dann hätte Jens Spahn.

00:26:45: Wie hat das damals also die Anteile an der gematik übernommen hat die Mehrheit da hat er gesagt die am Ende habe ich sowieso die Torte im Gesicht dann will ich auch bestimmen was dran ist und also.

00:26:55: Wenn das nichts wird am Ende dann hätte er tatsächlich die Torte gibt es da der beim ÄrzteTag in Münster gesagt

00:27:01: ja ich glaube das hat er beim Herzen Tage Münster gehe ich erinnere mich noch dran weil er hat

00:27:05: gerade dem Moment wo über die Digitalisierung gesprochen hat ist im Saal das Licht ausgegangen und das Mikro ausgefallen also geht absolut paradox Situation und er hat dann trotzdem weiter gesprochen ganz laut und er war irgendwie gerade bei Ulla Schmidt

00:27:19: ja mit der eGK begonnen hat seinerzeit und in dem Moment war es Licht ausgegangen und sein Satz der dann halt für Lacher gesorgt hat war immer wenn man von der SPD redet geht's licht aus

00:27:31: ja münsmünster war das also ja spannend wir werden sehen ob Jens Spahn Kanzler wird oder

00:27:38: digitalisierungsminister Teil 2 macht und was passiert du hast natürlich recht.

00:27:43: In der Praxis ist noch relativ wenig passiert aber und das muss man ihm lassen er hat in den drei Jahren die jetzt Minister dann ist hat er.

00:27:52: Zumindest Rupturen geschaffen er hat das was viele vorbereitet haben vor ihm.

00:27:57: Er hat er am Ende mit Vehemenz aber dann auch durchgesetzt gesagt wir müssen jetzt mal diese Struktur schaffen und am Ende war es ja die ti mit den Konnektoren.

00:28:04: Und wenigstens das haben wir ja mal hingekriegt das muss man ehrlicherweise ihm lassen das läuft.

00:28:08: Gut mal sehen was da noch laufen wird in einem Jahr wir wenn es beobachten wir hocken viel Tank.

00:28:15: Danke dir und adieu an alle Zuhörerinnen und Zuhörer.

00:28:18: Music.