ÄrzteTag

ÄrzteTag

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:07: Wir kommen am ÄrzteTag dem Podcast der Ärztezeitung erst heute morgen hat wieder einmal eine Umfrage gezeigt diesmal von der Diakonie wozu Pflegekräftemangel führen kann.

00:00:16: Nämlich dass am Ende diejenigen Pflegekräfte die noch Dienst tun am Rande der Erschöpfung sind seit Jahren überlegt die Politik wie junge Leute für den Pflegeberuf begeistert werden können.

00:00:26: Familienministerin Giffey hatte es Jungs mit einer Social-Media-Kampagne versucht.

00:00:31: Den Ehrenpflegas noch daran gab es heftig Kritik unter anderem auch von Pflege Verbänden aber auch.

00:00:37: Von dem FDP Bundestagsabgeordneten Matthias seestern-pauly und mit ihm können wir heute darüber reden ich begrüße Sie am Telefon.

00:00:46: Sicher pauli sie sind Kinder und jugendpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und sie haben die Ehrenpflegas Kampagne von Ministerin Giffey Eis

00:00:55: missglückt kritisiert diese Kampagne verballhornte den Pflegeberuf warum tut sie das

00:01:02: werden in der Serie wird der Flieger Beruf meiner Meinung nach als ziemlich anspruchslos dargestellt und das wird diesen richtigen Beruf meiner Meinung nach überhaupt nicht gerecht

00:01:12: natürlich wichtig ist und das haben sie ja gerade auch angesprochen ist es dir mehr Menschen für die Pflege erreichen und begeistern müssen

00:01:19: die Frage die ich mir aber gestellt habe als mir die Serie angeschaut habe waren auf wessen Kosten das eigentlich geschieht und neben den Rückmeldungen von den Verbänden war auch die Reaktion in den sozialen Medien recht eindeutig die meisten Beschäftigten fühlt sich von der Serie massiv von den Kopf gestoßen und er hat muss man die Frage stellen ist das so angemessen und da komme ich zu dem Ergebnis und das ist er halt nicht ist series meiner Meinung nach missglückt

00:01:43: vielleicht müssen wir an dieser Stelle ja seestern-pauly noch mal kurz die hören und auch die höhere mitnehmen vielleicht hat es nicht jeder gesehen ich will mal ganz kurz die ersten Sätze aus der Episode 1 einspielen

00:01:54: wenn wir uns das mal an mein Name ist Boris ich bin 25 Jahre alt und ich gehe erste Klasse erste Klasse Pflegeschule.

00:02:04: Pflege Schule nicht wie Förderschule ich brauche hilfe beim Essen sondern nicht lernen wie man hilft das andere Essen und so Stella mit alten und kranken und so denke ich mal ist mein erster Schultag ist und so.

00:02:14: Also erster Schultag mit Blick auf ihr habt mit.

00:02:18: Chillen und so das klingt ein bisschen aber dann doch nachdem Idiom das ja viele Jugendliche heutzutage haben die man damit erreichen will muss man das nicht aus zur Kenntnis nehmen dass das auch ein bisschen Slang unserer Zeit geworden ist

00:02:32: ich glaube gerade in der Kur ohne Krise hat sich einmal mehr gezeigt wie systemrelevant Pflegerinnen und Pfleger sie sind und das kommt meiner Meinung nach also gar nicht in der Serie vor sehr mir gerade das Intro vorgespielt Erwitte einiges deutlich was nicht dazu passt

00:02:47: und die Bundesregierung setzt

00:02:49: augenscheinlich auf ein ziemlich verzerrtes Bild also die Darstellung des Pflegeberufs wird da in so einer sehr salopp and schwierigen Art und Weise vorgeführt und ziehe ich glaube man kann an dieser Stelle auch mal so ein Vergleich ziehen es gibt ja auch viele andere Kampagnen die Seitenäste von Regierungsbehörden vorgenommen wurden also beispielsweise für den Beruf von Polizist

00:03:09: oder von Soldatinnen und Soldaten da habe ich ihn sehr saloppe Darstellung hat noch nie wahrgenommen

00:03:15: und da beginnt eigentlich das Problem es geht so ein Gerät viele Punkte gegeben die man hätte nach vorne stellen können

00:03:20: die auf diesen Beruf ausmachen also beispielsweise Menschlichkeit aber auch eben Party

00:03:25: schön wenn man Menschen hilft und dergleichen mehr und das kommt halt alles so gar nicht hier in dieser Serie vor.

00:03:31: Wir können gleich zum Ende hin noch mal versuchen vielleicht so eine so eine so eine Alternativ Kampagne hier zu skizzieren im Rahmen unserer Möglichkeiten ich will mich noch ein bisschen abarbeiten tatsächlich an der Kritik

00:03:40: dies gab sie haben dessen angedeutet die Professionalität kam da nicht wirklich rüber die sie beispielsweise bei Kampagnen für den Polizeidienst ja sehen können von den Pflege Verbänden vom Berufsverband für Pflegeberufe hieß es diese Darstellungen das Waldtier Boris nicht mehr da gerade gehört haben verletzten Selbstverständnis Ethos und eben genau Fachlichkeit der Profession sie sie würden ja nicht abstreiten Herr sehe ich am pauli dass wenn wir ein Pflegekräftemangel attestieren

00:04:06: dass wir uns auf allen Ebenen bemühen müssen ist ein gemaltes Bild des Pflegeberufs ja zu verbessern

00:04:12: und mehr Menschen dafür zu begeistern dann würden sie ja in jedem Fall bei Frau Ministerin Giffey dabei sein oder.

00:04:17: So dass sie mir Mensch begeistern müssen das ist völlig außer Frage wir haben ja im großen Fachkräftemangel in dem Bereich

00:04:24: die Frage ist nur ob man das auf diese Art und Weise erreichen kann und da muss ich ganz ehrlich sagen glaube ich es nicht jetzt hat

00:04:30: diese Kampagne innerhalb weniger Wochen dreieinhalb Millionen Menschen erreicht vielleicht sind es mittlerweile sogar vier weil es ja noch mal Aufmerksamkeit gehabt

00:04:38: durch die Antwort der Bundesregierung auf ihre parlamentarische Anfrage zu diesem Thema jetzt ist die Frage Schaden diese dreieinhalb Millionen Menschen jetzt eher den Pflegeberuf oder können wir nicht am Ende doch bei dem ein oder anderen dieser Clip auch eine positive Wirkung entfalten wie schätzen Sie es ein.

00:04:54: Würde. Ist ja die dreieinhalb Millionen Klicks stehen im Raum die Frage ist nur wie wurden diese Klicks erreicht und ist auch gut denkbar auf dass aufgrund dieser massiven Kritik die von Seiten der Verbände dann sozialen Medien aufgekommen sind dass das erst diese Fokus auf diese Serie gelenkt hat

00:05:09: und die Art und Weise wie die fliegenden in dieser Serie dargestellt werden da sind wir wieder beim Intro von gerade ist nicht vorteilhaft

00:05:17: wir hatten schon angesprochen sie haben die Bundesregierung konfrontiert zu dem Thema Ehrenpflegas mit eben einer parlamentarischen Anfrage und darauf hat er die Regierung geantwortet dass es eine Umfrage gegeben hätte eine Art ich sag mal vorsichtig evaluation zu dieser Kampagne und da sind eben Leute befragt

00:05:33: worden und da sollen laut Bundesregierung 75% der Befragten die Kampagne als gut oder sehr gut bewertet haben

00:05:41: die Mehrheit glaube danach dass diese Kampagne tatsächlich jungen Menschen helfen können sich für einen Pflegeberuf zu interessieren kann es sein dass wir da zwischen der öffentlichen Wahrnehmung und der professionellen Warnung also einerseits politisch andererseits auch

00:05:53: die aus dem Pflegeverbände heraus auf leichten wahrnehmungs bei es haben.

00:05:57: Also ich habe mir die Frage auch mal angeschaut und die sind dann viel Stellen tatsächlich sehr vage und zum Teil auch suggestiv gestellt also wir haben sehr angesprochen dass die serie als gut oder sehr gut bewertet willst du darüber hinaus meiner Meinung nach aber nicht.

00:06:11: Die negative Bild zu tun dessen Licht

00:06:14: Pflegeberufe dieser Serie gerückt wird und darüber hinaus muss man ja auch feststellen dass eigentlich die wirklich relevanten Fragen eigentlich offen geblieben

00:06:22: sind also ist jetzt mich zum Schwimmer sehr interessiert zu erfahren wie viele Menschen persönliche sich von dieser Serie so angesprochen gefühlt haben dass sie sagen ich habe mich vorher für den Pflegeberuf nicht interessiert und interessiere mich aber jetzt dafür

00:06:36: wenn das aber nicht der Fall sondern sie Zeit wie sich ja auch gerade schon formuliert haben er sehr vage gehalten also dass man sagt es könnte ein Beitrag live

00:06:45: Interesse bei anderen potentiell zu steigern.

00:06:49: Also fit einmal vom dritten gesprochen also was das jetzt konkret bei den einzelnen ausgelöst hat also dass sie sagen ich interessiere mich jetzt.

00:06:56: Überhaupt nicht erhoben worden und deswegen sehe ich da halt auch nicht diesen diese Unterschied zwischen der öffentlichen und politischen.

00:07:02: Bewertung und darüber hinaus muss man auf seine kommen immer wieder auf diese eine Frage zurück

00:07:07: auf welchen Kosten geht eigentlich diese Aufmerksamkeit eigentlich vorgenommen und dann muss man immer wieder feststellen die Pflegerinnen und Pfleger sind eigentlich eine Darstellung die Verlierer

00:07:17: dieser Serie beleben ja

00:07:20: in einer Zeit in der Politik immer auch ein bisschen companies ihren machen muss aufmerksam machen will für das was sie tut das was ihr wichtig ist für ihre Agenda und wir haben jetzt noch eine andere Kampagne am Start gehabt jüngst da ging es nämlich um das faulenzen in der Pandemie die Kompanie ist in sicherlich auch

00:07:35: Kant da musste sich Jungs ja regierungssprecher Steffen Seibert ein bisschen für rechtfertigen und am Ende waren es auch wieder die Pflegekräfte die auf diese Kampagne reagiert haben weil der Tenor dieser Kampagne ist ihr Lieben junge Leute wenn ihr jetzt faul seid dann seid ihr gut dann mach dir Kontakt

00:07:49: Beschränkung parexel aus und dann helft ihr diese Pandemie in den Griff zu bekommen und das hat dann Pflegekräfte tatsächlich auch als Affront verstanden und haben gesagt okay

00:07:57: dann faulenzen wir doch jetzt einfach mal wer versorgt denn dann die Menschen in den Krankenhäusern in den finde Pflegeheim Herr seestern-pauly vielleicht ganz generell gefragt kann es sein dass ich so eine Regierung manchmal auch so ein bisschen verrennt in solchen Kampagnen.

00:08:08: Aber ich habe von vielen Berufsgruppen Rückmeldung gekriegt dass die sich von diesem Clip der auch wieder sehr witzig gemacht ist

00:08:16: aufgetreten und haben also beispielsweise sie haben die für die fliegenden angesprochen aber auch die vielen Menschen in dem im Einzelhandel beispielsweise er die Person die den ÖPNV aufrechterhalten und dergleichen mehr die sagen also wenn wir jetzt einstellen würden also genau das umsetzen was in diesem Clip

00:08:30: gefordert wird dann mit das Land komplett stillstehen und das ist natürlich ein Stück weit auch das Problem dass man sagt man muss halt den Spagat schaffen dass man natürlich.

00:08:39: Kampagne startet und auch durchführt die eine gewisse Aufmerksamkeit hat aber muss halt auch mal bedenken wie kommt es schlussendlich rüber und dann muss ich hier vor allem bei dir ab Kampagne um die Ehrenpflegas sagen also ich

00:08:51: persönlich war sehr negativ überrascht dass das von dem Bundesfamilienministerium so ausgestrahlt wurde.

00:08:57: Ich muss ganz ehrlich sagen mein erster Eindruck war ich war nicht ganz sicher ob das ein Fake war Zwischenfazit an pauli mehr Fingerspitzengefühl ist es das was ihn eigentlich wichtig wäre.

00:09:07: Also ist ja glaube ich auch sehr sinnvoll gewesen wenn man in Person miteinbezogen hätte die tatsächlich diesen Beruf halt Tag täglich ausüben also die spricht die Pflegerinnen und Pfleger

00:09:16: und ich glaube auch dass immer an der Stelle die Kampagnen hätte anders gestalten können also sinnvoller gestalten können wenn man sie mit einbezogen hätte.

00:09:26: Wissen ja mindestens Marketingfachleute und ich vermute mal dass die Bundesregierung hier und da auch von eben solchen Fachleuten beraten wird wissen die ja es kommt immer auf eine zielgruppengerechte Ansprache an und siehe

00:09:37: RRD stand pauli sind ja im ursprünglichen Beruf

00:09:40: Gymnasiallehrer und als Pädagoge stellt man sich natürlich auch die Frage wie erreiche ich die Kids oder in dem Fall die Jugendlichen die jungen Erwachsenen wie bringe ich das rüber was ich curriculäre vermitteln muss was meine aufgabe ist und jetzt

00:09:53: erleben wir ja auch eine andere Dimension in dieser Pandemie wo zum Ansprache geht nämlich dass wir mitbekommen dass wir viele Menschen in der Republik mit unseren Plänen mit Kontakt

00:10:02: Beschränkung mit den Maßnahmen gar nicht erreichen weil sie in einer Sprache kommuniziert werden mit der wir viele Menschen Stich nicht erreichen weil sie nicht diesen genuin deutschen Hintergrund haben also noch mal mit Blick auf das Thema Leute aus ihrem Setting abholen auch mit

00:10:16: Glückauf ich will sie begeistern für den Pflegeberuf braucht es nicht tatsächlich auch so ein bisschen dann die Sprache wie gesagt dann mit dem Fingerspitzengefühl.

00:10:24: Wichtig ist definitiv für Menschen für Pflege zu begeistern und dass man auch die Vorzüge eines Berufs darstellt also dass man einfach sagt was da Mittel dieser Beruf was bedeutet.

00:10:35: Wir müssen uns natürlich auch ganz klar sein dass die Rahmenbedingungen in Fehlstellen noch verbessert werden müssen also ich denke da beispielsweise an angemessene Vergütung an Aufstiegschancen oder auch dass man den Alltag.

00:10:45: Einfacher gestaltet durch in Bürokratie

00:10:47: Aktivierung und Digitalisierung und das was mir aber tatsächlich fehlt sind genau diese Punkte die sind alle gar nicht dargestellt worden in der Serie sondern sie haben es ja auch bei dem Intro langsam anfangen auf meinem auch aufgezeigt

00:10:57: wie male ich eine konkrete damit ansprechen also durch diese Wortwahl die dann gewählt wurde und auch die Darstellung des Darstellers ihr halte ich für höchst zweifelhaft

00:11:08: an der Stelle hätte ich ein pauli können wir ja schon mal so bisschen zusammenfassen und jetzt kann ich Ihnen nicht versprechen dass die Familienministerin Abonnenten dieses Podcasts Kanals ist man weiß es allerdings auch nicht wer wir können ja versuchen weil so ein bisschen zusammenzufassen was denn eine gelungene Kampagne aus ihrer Sicht leisten müsste damit sie tatsächlich junge Leute interessiert für die Pflegeberufe für die generalistik darum geht's ja auch ich habe schon herausgehört von ihnen also das eine wäre dass man vielleicht Pflegeberufe selbst

00:11:34: mal zu Wort kommen lässt.

00:11:36: Also ich muss ehrlich sagen ich bin kein Werbeprofi Produzenten ja gerade selber ich bin Lehrer eigentlich von Hause aus

00:11:46: und verzeihen auch viele Studien was kommt an

00:11:49: Oberschule in und Schulausschuss häufig wenn jemand authentisch ist also auch das wirklich liebt und auch an aufzeigen kann was dieser Beruf eigentlich ausmacht was der bedeutet und ich glaube an der Stelle wäre es wirklich sinnvoll wenn man die mit einem beziehen würden die das teil

00:12:03: machen sie kann auch gut vorstellen dass es viele Pflegerinnen und Pfleger gibt die Lust.

00:12:08: Einfach mal anderen diesem Beruf nahezubringen also sich auch in so einer Produktion mit einzubringen mal Zusagen im Tier was gibt es ein was bedeutet das für mich und dergleichen mehr also ich glaube dass man über diesen authentischen Faktor.

00:12:22: Sehr viel mehr erreichen könnte als dass man die gesamte Berufsgruppe durch den Kakao.

00:12:27: Das war tatsächlich jetzt ein ganz interessanter Tipp Richtung Familienministerium Authentizität.

00:12:33: Authentizität könnte etwas sein was hilft wenn man beispielsweise Menschen für den Einstieg in ein Pflegeberuf in eine Pflege berufliche Karriere gewinnen will.

00:12:43: Das sagt der Kinder und jugendpolitische Sprecher der FDP

00:12:46: Bundestagsfraktion Matthias seestern-pauly und unserer heutigen ÄrzteTag episode ja sicher pauli ich bedanken dieselbe das Gespräch über die umstrittene Ehrenpflegas Kampagne der Bundesregierung.

00:12:56: Ich würde dir alles Gute und bleiben Sie gesund.

00:13:00: Music.