ÄrzteTag

ÄrzteTag

Was läuft schief bei der HIV-Prophylaxe, Dr. Römer?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Die jüngsten HIV-Infektionszahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) für 2019, die Anfang Dezember zum Welt-Aids-Tag publiziert wurden, sind unbefriedigend. Denn die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland stagniert seit etlichen Jahren und stieg im vergangenen Jahr sogar wieder leicht, die Dunkelziffer wächst. Was läuft schief? In dieser „ÄrzteTag“-Episode erläutert Dr. Katja Römer, Ärztin in der Kölner Gemeinschaftspraxis Gotenring, die zusätzlich zur hausärztlichen Versorgung auch als HIV-Schwerpunktpraxis anerkannt ist, welche Patientengruppen derzeit am meisten Gefahr laufen, dass eine HIV-Infektion unerkannt bleibt. Außerdem erklärt sie, wann Schnelltests eine gute Option sind, eine mögliche Infektion frühzeitig festzustellen. Und wie lief die Versorgung von HIV-Patienten während der Corona-Pandemie? Auch dazu kann Dr. Römer über aktuelle Zahlen berichten aus einer Umfrage der Deutschen Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter (dagnä).


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.