ÄrzteTag

ÄrzteTag

Corona-Impfpflicht für Ärzte? „Artikel 2 Grundgesetz ist nicht schrankenlos!“

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Es waren noch nicht die ersten Bürger gegen COVID-19 geimpft, schon keimte die Diskussion über eine Corona-Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte auf. Die Debatte aber kommt zur völlig falschen Zeit, sagt der Allgemeinmediziner und Medizinrechtler Professor Alexander Ehlers im „ÄrzteTag“-Podcast. Das Problem: Es fehlen wissenschaftliche Daten, diese Themen überhaupt fundiert erörtern zu können.

Eine Impfpflicht aber, sagt er, etwa für Gesundheitsberufe wäre rechtlich absolut möglich. Im Gespräch erklärt er, welche Vorgaben die Verfassungsrichter machen würden.

Ehlers sagt auch, dass die Diskussion über Privilegien für Geimpfte am eigentlichen Problem vorbeiführt. Denn es könnte der Zeitpunkt kommen, an dem es sogar geboten wäre, dass gegen SARS-CoV-2 geimpfte Personen wieder ihre verfassungsgemäßen Freiheiten erhalten müssen.

Auch von dem Vorschlag, „Ungleichbehandlung“ etwa durch Fluggesellschaften zu verbieten, hält er wenig. Dies, so seine Einschätzung, würde wohl gegen die Verfassung verstoßen.

Foto: privat


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.