ÄrzteTag

ÄrzteTag

„Impfen in den Mai“ – eine beschwingte Corona-Aktion

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Etwas ganz Besonderes hat sich das Team des Landesimpfzentrums in Grafschaft-Gelsdorf im Kreis Ahrweiler/Rheinland-Pfalz für die Nacht zum 1. Mai ausgedacht. Von 8 Uhr morgens am 30. April bis 2 Uhr am 1. Mai läuft dort das „Impfen in den Mai“ als Sonderaktion. 1800 Dosen des BioNTech-Impfstoffs Comirnaty sollen dort während der Aktion verimpft werden. Statt Tanz in den Mai, der in diesem Jahr schon zum zweiten Mal hintereinander wegen der Corona-Pandemie ausfällt, soll mit der Aktion die Impfkampagne vorangebracht werden, erläutert Zentrumskoordinator Fabian Schneider vom Landesimpfzentrum im „ÄrzteTag“-Podcast. Schneider schwingt auch selbst sonst gerne das Tanzbein beim Tanz in den Mai. 65 Freiwillige sind an der Aktion beteiligt, darunter 16 Ärzte und 16 MFA aus der Region. Auch das rheinländische Brauchtum soll in der Aktion zur Geltung kommen, Live-Musik wird es aber auch in den Abendstunden nicht geben. Die Kreisverwaltung und das Impfzentrum haben an alles gedacht: Für die direkte Fahrt zum Impfzentrum und zum Wohnort zurück gilt eine Ausnahme der nächtlichen Ausgangsbeschränkung. Betroffene müssen bei etwaigen Kontrollen nur ihre Terminbenachrichtigungen vorzeigen.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.