ÄrzteTag

ÄrzteTag

MFT zur Reform des Medizinstudiums: „Erst die Finanzierung klären!“

Wieso retten Scheidungen das Leben von Männern, Lydia Benecke?

Morde von Gesundheitspersonal lassen Menschen erschaudern. Warum gerade diese bei vielen Menschen große Ängste triggern, erklärt die Psychologin Lydia Benecke im Podcast. Und es geht um Morde, die Ärzte nur schwer identifizieren.

Warum sind Morde so faszinierend, Lydia Benecke?

Fiktive Horrorgeschichten aber auch echte Mordfälle ziehen Menschen schon immer an. Warum eigentlich? Ein Gespräch mit einer Psychologin über den beständigen True Crime-Hype, die Faszination für das „Böse“ – und Kannibalismus.

Arzt und Apotheker – ein Dreamteam bei der Diabetikerversorgung?

Arzt und Apotheker sind beide Heilberufler, die sich um das Wohl von Patienten kümmern – jeder im Rahmen seiner Profession. Und genau hier knarzt es mitunter, wenn die Grenzen der Berufsausübung zu verwischen scheinen. Wie das aber durchaus im Konsens etwa bei der Versorgung von Diabetikern gelingen könnte, erörtern eine Ärztin und eine Apothekerin, die beide viel Praxiserfahrung wie auch standespolitische Expertise haben.

Warum gibt es zu wenige Schmerztherapeuten, Dr. Horlemann?

In Deutschland leiden rund 23 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen. Und doch hakt es oft mit ihrer schmerztherapeutischen Versorgung. Warum das so ist, erläutert Schmerzexperte Dr. Johannes Horlemann im Podcast zum Deutschen Schmerz- und Palliativtag.

Ticken Frauen tatsächlich anders als Männer?

Seit dem ersten Weltfrauentag vor über 100 Jahren hat sich viel bewegt für Frauen - auch in der Medizin. Welche Hürden nach wie vor vorhanden sind und was bei Schmerzen und der Kommunikation Frauen und Männer unterscheidet, erläutert Professor Bettina Pfleiderer im Podcast.

Darmkrebsvorsorge – noch zu wenig genutzt?

Darmkrebs wird nach wie vor oft erst spät bemerkt – mit gravierenden Folgen: Fünf Jahre nach der Diagnose Darmkrebs lebt, nach Zahlen des Krebsregisters, nur noch die Hälfte der Erkrankten. Wie die Corona-Pandemie Einfluss auf die Krebsvorsorge genommen hat und wie sich diese weiter verbessern ließe, ist Thema dieses Podcasts mit Prof. Jürgen Riemann, dem Vorstand der Stiftung LebensBlicke, die sich seit 1998 für Informationen der Öffentlichkeit und für die Prävention von Darmkrebserkrankungen einsetzt.

Täterinnen – die dunkle Seite von Frauen

Mord ist Männersache – so lassen sich zumindest Kriminalstatistiken deuten. Dass Frauen aber nicht nur Opfer sind, sondern durchaus zu heftigen Gewalt- und Sexualdelikten fähig sind, wird noch zu häufig tabuisiert, kritisiert die forensische Psychiaterin Dr. Sigrun Roßmanith. Im Podcast schildert sie aus 25 Jahren Erfahrung, was Frauen zu Täterinnen macht und was ihre Taten von denen der Männer unterscheidet.